Red Faction: Armageddon

Plattform: (PC, PS3, XBox 360)
Release: 07. Juni 2011

User-Wertung:

Hunted: The Demon's Forge

Obwohl Bethesdas Rolle bei Hunted: The Demon' Forge lediglich die des Publishers ist, mutete man dem Action-RPG aufgrund des bekannten Rollenspiel-Riesen im Rücken enormes Potential zu. Ein Elder Scrolls mit Koop-Modus hatte man sich zwar selbstverständlich nicht erhofft, aber wenigstens einen Diablo-ähnlichen Schnetzel-Spaß in 3D-Optik gewünscht. Dass man nach einlegen der Disc dann in einem Fantasy-Verschnitt von Gears of War landet, sollte sich letztlich trotzallem nicht als Nachteil herausstellen.

Die Ähnlichkeiten zu Epics blutverspritzendem Shooter sind bei Hunted: The Demon's Forge nicht nur wegen derselben Engine mehr als eindeutig: Neben Roadie-Runs zwischen Deckungsgebenden Steinen, brutalen Finishing-Moves und allmählich steigenden Gegnerwellen reiht sich der altbekannte Rettungsruf des sterbenden Teamkameraden in die lange Liste der Gears-Ähnlichkeiten. Auch wenn die Grafik lange nicht an das Niveau des bekannten Deckungsshooters heranreicht, kann die Mischung aus Nah- und Fernkampf im Dark-Fantasy-Setting einen gewissen Reiz versprühen.
Mit den beiden Protagonisten Caddoc und E'lara wird man natürlich gleich zu Beginn des Spiels vertraut gemacht. Caddoc erwacht aus einem Albtraum, worüber sich die werte Teamkollegin erstmal einen kleinen Spaß erlaubt. Übrigens geben sich die beiden über das gesamte Spiel diversen Sticheleien zueinander hin, die alle mal mehr, mal weniger unterhaltsam sind. Sehr viel tiefgründiger werden die Charaktere dadurch zwar nicht, aber interessant ist die eher ungewöhnliche Rollenverteilung allemal. Denn die zierliche Elfin E'lara wird zur sadistisch veranlagten Metzelkönigin mit großer Klappe, während Muskelprotz Caddoc eher den nachdenklichen, etwas ruhigeren Part des Teams darstellt. Der genaue Ansporn von Caddoc und E'lara sich auf diese, von einer mysteriösen Frau geleiteten, Reise zu begeben, ist die Suche nach dem Grund für die bösartigen Träume des männlichen Helden. Durch die ständig auftauchende Traumgestalt gelangen die beiden Charaktere durch Deathstones in die Schattenwelt Kala Moor, die es letztlich zu befreien gilt.
Hunted: The Demon\'s ForgeDer Fokus von Caddocs Kampftechnik liegt auf dem Einsatz von Waffen wie Schwertern, Äxten und Keulen. Der weibliche Gegenpart E'lara hingegen hat sein Talent im Bogenschießen gefunden. Beide können trotz ihrer Spezialisierung zur jeweils gegensätzlichen Waffenart wechseln, wobei Caddocs Armbrust wesentlich langsamer funktioniert als E'laras Bogen und Fräuleins Kurzschwert sich nicht so geschmeidig schwingen lässt wie das des bulligen Kumpanen. Da man beide Kampftechniken auch tatsächlich gegen kahlköpfige Dämonenscharen und knochige Skelett-Wellen ausspielen sollte, entwickelt sich das ein oder andere Gefecht zu einem spannenden Überlebenskampf. So kann es durchaus mal passieren, dass sich Caddoc mit minimaler Kraft durch die Feinde schnetzelt und E'lara in letzter Sekunde dem Kampfbullen mit zielsicheren Pfeil-Headshots aus der Patsche hilft. Fällt man zu Boden beginnt der bereits oben erwähnte Todeskampf, bei dem der Teamkollege schnell reagieren sollte.
Spielt man sich im Alleingang durch das Abenteuer vermutet man, die taktischen Züge in den Kämpfen besonders durch schnelles Wechseln der Charaktere ausnutzen zu können, allerdings entscheidet man sich bereits zu Beginn des Spiels in welche Rolle man lieber schlüpfen möchte und darf danach lediglich an Speicherpunkten in den Körper des jeweils anderen tauchen. Im Koop-Modus wählt der Host des Spiels, wer welchen Protagonisten mimen darf. Wählt man dabei auch noch den Splitscreen-Modus, sind Augenschmerzen aufgrund der ziemlich unvorteilhaften Aufteilung vorprogrammiert. Erwartet man normalerweise eine einfache horizontale bzw. vertikale Teilung des Bildschirms, bekommt man stattdessen ähnlich wie in Resident Evil 5 zwei separate kleine Kästchen, die dazu noch in einen schwarzen Rahmen gebettet sind. Außerdem wird der obige Spieler mit Einblendungen über seinen gesamten Bildschirm-Part rechnen müssen, die jegliche Sicht versperren.
Auf Seite 2 geht's weiter mit Oldschool Dungeon Crawlern...
Hunted: The Demon\'s Forge

Kommentare

gelöscht
  

Oh, die Edit-Funktion funktioniert aber bestens - jetzt ist mein kompletter Kommentar den Bach runter.Weniger AGM und dafür mehr Homepage-Feintuning wäre angesagt.
Egal...
@ALVHatte in meinem vom System inzwischen verschluckten Kommentar gefragt, ob es nicht möglich wäre, dass ihr das automatische Abspielen der eingebetteten Videos deaktivieren könnt, so das diese erst vom User gestartet werden müssen. Bin beim Test lesen und schon kommt das Werbegequängel aus den Boxen, obwohl mich das Video nicht interessiert. Dann logge ich mich ein - beim Reload erneuter Videostart. Kommentar abgegeben - erneuter Video-Start. Das ist sowas von nervig...!

Zitieren  • Melden
0
gelöscht
  

Zitieren  • Melden
0
2happy
  

Ich muss Gorni Recht geben - hatte auch ein Fazit erwartet bzw mir eins gewünscht!

Zitieren  • Melden
0
Why so SiriuS
  

ich spiel es zur Zeit als Singleplayer und auch das funktioniert egtl ganz ordentlich.Da kann man nicht über die Kumpel KI meckern.

Vielleicht kein absolutes Highligt aber doch solide und unterhalten. Habs jetzt nen langen Samstag Abned mal gezockt und ich finds bisher vollkommen ok. Ich spiel Hunted

Zitieren  • Melden
0
BigSM
  

Gestern mal eben mit einem Kumpel 7 Stunden am Stück im Coop gedaddelt das Game und hat richtig Spaß gemacht. Nach SP und Coop zocken hat es bei mir eine 8/10 als persönliche Wertung. Scheint eins von den Games zu sein die man entweder hasst oder liebt, wenn man sich so andere Reviews anguckt.

Zitieren  • Melden
0
Athavariel
  

Also finde 6/10 auch etwas tief 7/10 oder gar 8/10 w?ren gerecht. Nur wer immer eine Top Grafik will, sollte das Spiel sicher meiden. Aber wer auf ein Fantasy Setting steht und gerne Monster metzelt, wird mit Hunted Spass haben.

Zitieren  • Melden
0
MoPan
  

Ich hab es mir auch gerade wegen dem viel versprechendem Koop-Modus gekauft und muss sagen gerade hier trumpft das Spiel auf und macht einen Heidenspaß.
Zum Test: Ich muss Gormi zustimmen. Gut geschrieben, aber für mich essentielle Dinge fehlen einfach. Gerade bei so einer "durchschnittlichen" (nicht schlechten) Wertung. z.b. Gameplay und Steurungsmässig wird kaum was erwähnt, wie funzt die KI im Solo-Modus und das Wichtigste für mich bei einem Koop-Spiel, der Spaßfaktor, wird dann kurz im letzten Satz erwähnt. Ich könnte jetzt nach dem Text nicht sagen, ob dir das Spiel Spaß gemacht hat oder es sich um eine reine Pflichtübung handelte. Im Grunde wird nur aufgezählt was alles fehlt, bzw. nicht so gelungen ist. Bei 6/10 müsste es aber m.M.n. ein paar mehr positive Dinge geben.
ps: achja, die permanenten GoW-Vergleiche gehen ja nun wirklich nicht

Zitieren  • Melden
0
bikvik
  

Ich habs mir auch gekauft finds ganz lustig bereue es nicht :)

Zitieren  • Melden
0
Ninonasan
  

Ich hab mir das Game gekauft und im Coop ist es echt klasse! Alleine würde ich es wohl auch net spielen. ^^

Zitieren  • Melden
0
salasar
  

Hab mich echt schwer getan bei dem Game. Auf der einen seite, endlich mal ein geiles Fantasy Game ohne schwulle Talent Bäume und Pseudo-strumpfhosen- Her der Ringe - Romantik. Sondern dreckig- roh- Conan mässig! > Geil! Das ganze Artdesign, die ganze Idee dahinter haben mich echt scharf gemacht! Auf der anderen seite hab ich immer extrem nen abtürner gekriegt wenn ich Gameplay videos gesehen hab. Technisch einfach nur hässlich und teilweise extrem chaotisches Gameplay. Letztendlich hab ich es mir nicht gekauft aus dem einfachen grund (um auf diese wertung zurück zu kommen) mir ein 6/10 titel einfach keine 60 ocken wert sind! Ja. Vielleicht für nen 20nie + 4 mal gepachted oder spätestens bei Teil 2 der dann hoffentlich so einiges besser macht.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Red Faction: Armageddon

06.06.11 19:30 Uhr

Red Faction: Armageddon

Red Faction: Armageddon

Red Faction Guerilla gehörte 2009 zu den Überraschungshits des Jahres, der auch bei AreaGames mit einer feinen 9/10 Wertung belohnt wurde. Nun lädt Volition erneut... 

04.10.10 15:30 Uhr

Red Faction: Armageddon

Vorschau - Red Faction: Armageddon

Eine fantastisch-spaßige Zerstörungs-Engine, eine enorm atmosphärische Mars-Sandbox, eine gar nicht mal so schlechte Story und das schöne Gefühl, einen Genretitel... 

Red Faction: Armageddon

Stalin vs. Martians

28.04.20085 - 8 Screenshots zu Stalin vs. Martians für den PC