Saints Row: The Third

Plattform: (PS3, XBox 360)
Release: 18. November 2011

User-Wertung:

Saints Row - The Third

Einst geschickt von THQ knapp vor GTA IV auf den Markt gebracht, galt Saints Row vor allem als etwas blasse Kopie des Rockstar-Franchises. Doch schon mit dem zweiten Teil konnte man sich von den Kopie-Vorwürfen lösen, in dem man konsequent seinen eigenen, völlig abgedrehten Weg ging. Mit Saints Row: The Third ist man nun endgültig in der neutralen Zone von Geschmack und Anspruch angekommen.

Eine faszinierende Eigenart vieler sogenannten "Sandbox" Open World Spiele, ist die Tatsache, dass man zwar mit viel Arbeit eine Buddelkiste aufbaut, vom Spieler aber verlangt, möglichst erwachsen damit umzugehen. Assassins Creed ist dafür ein tolles Beispiel. Große Spielwelt, aber vollgestopft mit pädagogischen Anspruch. Ein Spielreihe, die auch den Geschichtslehrer begeistert. GTA IV ein ähnliches Problem: Die Hauptgeschichte ein furchtbar ernstes Familien und Verbrecher-Drama. Zum Spaßhaben musste man hier schon in den Keller gehen, sprich jenseits der Hauptmissionen einfach Chaos stiften. Aber es gab auch noch das Lager der völlig hirnlosen Spaßmaschinen: In Red Faction: Guerilla ging es vor allem darum, möglichst viel kaputt zu machen, in Mercenaries 2 und Just Cause 2 vor allem um den exzessiven Einsatz von Waffensystemen. Und natürlich Saints Row, das mit dem dritten Teil noch ein neues Element hinzufügt: Völlige Geschmacklosigkeit. Welcher Spieler kann dazu schon nein sagen? Ich nicht.
Auch im dritten Teil schlüpft man wieder in die Rolle des Anführers der Saints, die sich mittlerweile von einer einfachen Gang zu einem Medienphänomen gemausert haben, inklusive eigener Kleidungsgeschäfte, Energydrinks und Filmprojekte. Was natürlich in keinster Weise bedeutet, das man nicht trotzdem ballernd und mordend durch die Gegend zieht. Nur muss man jetzt eben auch ab und zu mal Autogramme geben. Als Schauplatz dient nicht mehr das fiktive Stillwater sondern das nicht minder phantastische Steelport das eine Mischung aus New York, Las Vegas und Dubai ist. Wie alles in Saints Row ist auch die Stadt Steelport eine einzige Übertreibung. Die Hochhäuser sind extrem hoch, die Rotlichbezirke extrem rot und die Bewohner extrem durchgeknallt. Der einzige Schönheitsfehler aus Sicht der Saints sind drei Gangs, die im Rahmen des "Syndikats" die Kontrolle über die Stadt ausüben. Aber der Tag ist ja noch jung.
Saints Row - The ThirdDer reine Spielablauf orientiert sich stark am Vorgänger. Zu Beginn ist die Karte von Steelport noch recht leer, füllt sich im weiteren Spielverlauf aber mit immer mehr "Aktivitäten", die einem jeweils einmal im Laufe einer Story-Mission vorgestellt werden. Neben bekannten Aktivitäten wie "Versicherungsbetrug" (möglichst viel Verletzungen kassieren), "Amok" und "Vandalismus" (möglichst viel kaputt machen) gibt es ein paar Neuzugänge, wobei der witzigste, "Mr. Genki" eine abgedrehte TV-Realityshow ist, bei der man in einem Labyrinth unter anderem als Hasen verkleidete Killer umbringt. Ebenfalls neu sind virtuelle Missionen, die stark an TRON erinnern und in denen man unter anderem mit einem Lightcycle Röhren entlang rast. Um die Hauptmissionen und Aktivitäten zu meistern, baut man sich im Laufe des Spiels ein Arsenal an aufrüstbaren Waffen und Fahrzeugen auf und investiert jede Menge Geld in spezielle Eigenschaften (Perks) der Spielfigur, die in Richtung Spielende eine kugelsichere Ein-Mann Armee ist.
Wie immer sorgt die langsame Übernahme der Stadt und das Ausschalten der anderen Gangs für viel Motivation, sich den jeweiligen Aktivitäten auch ausführlich zu widmen. Schließlich kostet fast alles im Spiel Geld und einen entsprechend hohen "Respekt"-Level. Denn während man zu Beginn noch mit einfacher 9MM Knarre und Granaten durch die Stadt rennt, stehen einem zum Spielende Kampfhubschrauber, Luftschläge, Drohnen und Oktopuskanonen zur Auswahl. Ja, letztere verschießt Oktopusse. Saints Row - The Third ist damit eine prall gefüllte Pralinenschachtel voller Action-Wahnsinn und skuriller Einfälle. Manches wirkt dabei etwas pubertär, wie die Fixierung auf Nutten und Sado-Maso Fantasien, anderes etwas pseudo-medienkritisch. Die meisten Ideen zünden jedoch, weil sie einfach mehr Spaß bringen und dem Spieler mehr Werkzeuge der Zerstörung in die Hand geben. Wer noch mehr Spaß haben möchte, lädt einen Online-Kumpel mit ins Gefecht und freut sich über den Online Koop-Modus, der wie so oft mit einem Code freigeschaltet werden muss, der jedem neuen Spiel beiliegt.
Als Muster wurde uns von THQ die deutsche Version von Saints Row : The Third zur Verfügung gestellt. Und ja, diese Version ist geschnitten. Im Gegensatz zu den Vorgängern fallen die Zensurmaßnahmen dieses Mal allerdings kaum ins Gewicht. Ja, ein Spielmodus soll wohl entfernt worden sein und das Töten von Zivilisten wird vom Spiel nicht mehr belohnt. Fällt das auf im Spiel? Nein. Denn Bluteffekte, Humor und Schusswunden sind auch in der deutschen Version zu 100% intakt. Etwas prüde ist die Verpixelung von Geschlechtsteilen in einem USK 18-Spiel, die wir aber mit Sicherheit den prüden amerikanischen Richtlinien (Kopfschuss ja, Brustwarze nein) zu verdanken haben. Anbetracht der sehr relaxten Durchwinkmentalität der deutschen Prüfstellen hätte es uns aber auch nicht gewundert, wenn Saints Row 3 ungeschnitten durch die Prüfung gekommen wäre. Wer nicht aus finanziellen Gründen ohnehin zur UK-Version greift, macht daher auch mit der deutschen Version nicht viel falsch. Ja, es gibt natürlich die Cut-Fanatiker, die schon zum Boykot aufrufen wenn im Titelbildschirm das Logo abgeschnitten ist, wer aber bereits die Vorgänger in der deutschen "BRD"-Version gespielt hat freut sich über einen weitaus blutigeren Saints Row Teil ohne faule Kompromisse.
Saints Row - The ThirdKlar, wer in seinem Haushalt gerade hitzige Diskussionen über die Einstufung von Spielen als Kulturgut führt sollte vielleicht nicht gerade Saints Row: The Third als Demo laufen lassen. Das Spiel ist geschmacklos, brutal, sinnlos und extrem zynisch. Es ist damit das spielerische Gegenstück zu RTL-Produktionen wie "Mitten im Leben" oder dem AreaGames Podcast. Wenn man sich darauf einlässt und den ganzen Quatsch nicht zu ernst nimmt, kann man aber eben doch eine Menge infantilen Spaß damit haben. Vor allem, weil es Entwickler Volition gelingt, die üblichen Motivationsträger wie den Aufbau der eigenen Gang, den Ausbau der Kontrolle über die Stadt und das Aufrüsten des eigenen Waffen und Fahrzeugsarsenals ernst genug zu nehmen, damit das Spiel auch langfristig motiviert. Selbst wenn man sich an die ganzen Sado-Maso und Nuttenwitze gewöhnt hat, ist noch genug Substanz im Spiel, um mindestens 20 Stunden bestens unterhalten zu werden. Der dritte Saints Row Teil baut mir einen virtuellen Sandkasten und drückt mir anschließend Schaufel und Riesendildo in die Hand. Wenn das nicht der Beginn eines spaßigen Abendprogramms ist…

Kommentare

Jace
  

Hab für Saints Row jetz 25 Euro gezahlt. Hätte ich gewusst was das für ne geile Nummer ist hätte ich auch 50 gezahlt. In your Face GTA!!

Zitieren  • Melden
0
Fresh
  

Lasche ist der beste Mann, ohne Frage.
Aber dieser Test ist wirklich nicht sehr gut.
PS: Das Wertungssystem kritisiere ich schon seit langer Zeit.

Zitieren  • Melden
0
gelöscht
  

Bin vom Test auch etwas enttäuscht.Im Vergleich zum "Skyrim"-Test jetzt aber nicht wegen der Wertung - die stimmt meiner Meinung nach schon. Grund ist der Informationsgehalt. Da wird zwar auf den Koop eingegangen, aber eben nicht erwähnt, dass man als AT- oder UK-Versions-Käufer den Koop-Code nur einlösen kann, wenn man ein entsprechendes Profil hat. DAS wäre mir persönlich sehr wichtig gewesen, denn da herrscht doch etwas Verwirrung, wie im Internet teilweise zu lesen.

Zitieren  • Melden
0
Bumskop
  

Zitat Dr4gOnfir3: "Hier musste ich aus irgend einem Grund lachen :D" Na das ist doch schonmal ein guter Anfang, vielleicht entwickelt sich daraus noch eine wunderbare Freundschaft. :D

Zitieren  • Melden
0
Dr4g0nfir3
  

@Fatfox... Wenn ich nen Rechner hab, der BF3 auf Ultra packt, spiel ich Skyrim doch nicht auf Konsole. Dann spiel ich eigentlich kein Spiel auf Konsole, wenn ich die Wahl habe :D

Zitieren  • Melden
0
II FatFox II
  

@Dragon
naja ich würde mir das auch nicht auf der konsole antuen, nachdem ich BF3 aufem PC mit ultra einstellungen gezockt habe. das sieht dann einfach wirklich nach vorkriegs grafik aus. wie skyrim auf dem pc aussieht weiss ich nicht. aber grafik ist ja nicht alles. und vorallem nicht beinem skyrim das eh nicht auf grafik setzt.

Zitieren  • Melden
0
Dr4g0nfir3
  

"Neulich zufällig mal etwas vom Skyrim Intro gesehen..." Und schon ein Urteil über das ganze Spiel gefällt, einem der Umfangsreichsten der letzten Jahre? Spitze, mein Freund! ;)

Zitieren  • Melden
0
pb2007
  

"Neulich zufällig mal etwas vom Skyrim Intro gesehen... die Charaktermodelle - erm... irgendwie sehen die so nach Last-Gen-Konsole aus."
Lol das dachte ich mir schon seit den ersten Videos von Skyrim aber sowas darfst du auf dieser Seite nicht erwähnen. Wegen "Skyrim ist ne 10/10" usw. Lustig sind sie aber.... ;)

Zitieren  • Melden
0
laZee
  

Neulich zufällig mal etwas vom Skyrim Intro gesehen... die Charaktermodelle - erm... irgendwie sehen die so nach Last-Gen-Konsole aus. Schlimm. Vielleicht merk ichs aber nur weil die in BF3 besser aussehen ;)

Saints Row macht mich schon heiß, aber 50 Tacken (Steam)... für 30 würde ich zuschlagen.

Zitieren  • Melden
0
johnboy
  

ja is mir schon klar, bin ja persönlich für die 9.5 als Zwischenwertung, aber im Prinzip kann ja bei Areagames n Spiel so gut sein wies will und nur ne 9/10 kriegen, weils das Genre nich weiterbringt.
Ne Sache die ich ziemlich angebracht find, des Problem is dass dieses Jahr Spiele ne "unverdiente 10/10" bekommen ham und Skyrim es mehr als verdient hätt. Die Bezeichnung BENCHMARK is bei Skyrim ja wohl mehr als angebracht.
Und sowas wie Saints Row is zwar n super Spiel und ne 8/10 is ja auch ne super Wertung, aber ne 9/10 is ja für jeden Empfehlenswert. Also mir is Saints Row zum Beispiel n bisschen "zu" abgedreht ist. Trotzdem isses ja wohl ziemlich geil.

PS: Skyrim is ne 10/10!!!!

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Saints Row: The Third

31.07.13 10:30 Uhr

Saints Row: The Third

Humble Deep Silver Bundle: Saints Row: The Third, Risen 2, Dead Island und mehr

Leute, das neue Humble Bundle ist wieder für gute zwei Wochen da und bringt ein paar ordentliche Schmankerl, für alle die, die bereit sind zu zahlen was sie wollen.... 

24.05.13 10:15 Uhr

Saints Row: The Third

Saints Row IV - Hail to the Chief #1

Hail to the Chief, Kameraden! Wir hätten hier einen neuen Trailer zu Saints Row IV, na wie wärs? Das Ganze nimmt sich, wie gewohnt, nicht sonderlich ernst - ich... 

25.01.13 17:14 Uhr

Saints Row: The Third

Cliff Bleszinski: Weg mit den Dildos, dann wird Saints Row Konkurrenz für GTA!

Saints Row stand seit jeher für etwas pubertären, dafür aber für um so überzogeneren Humor. Uns gefällt so ein absurder Schwachsinn ja, aber der gute Cliffy...