Scalebound

Plattform: (XBO)
Release: keine Angabe

User-Wertung:

Platinum Games' Hideki Kamiya geht total cool mit dem Abbruch von Scalebound um

Scalebound wurde ja gerne mal als das Traumspiel von Platinum Games bezeichnet...

Scalebound

... doch wenn man dem verantwortlichen Game Designer Hideki Kamiya folgt, bekommt man nichts von irgendwelchen Dramen mit, sondern sieht einfach nur einen professionellen Herrn, der total cool mit der Situation umgeht:

"Es tut mir wirklich für jeden Leid, der sich auf dieses Spiel gefreut hat," schreibt Kamiya auf Twitter zum Abbruch der Entwicklung von Scalebound.

"Es tut mir Leid euch solch schlechte Nachrichten zu Beginn des Jahres eingebracht zu haben. Alles, was ich für euch machen kann ist, zu versprechen, dass ich weiterhin gute Spiele abliefern werde."

Auf Gerüchte, dass Kamiya aufgrund von psychischen Problemen eine Auszeit genommen habe, äußerte sich der Herr auch gleich noch:

"Und... ich soll für meine psychische Gesundheit eine Auszeit genommen haben? ... Ich!? Auf gar keinen Fall."

Zur Beendigung des Projekts haben sich Kamiya sowie das gesamte Platinum Games-Team mittlerweile ebenfalls geäußert:

"Wir sind sehr enttäuscht, dass die Dinge auf diese Art endeten, besonders da wir wissen, dass sich viele unserer Fans auf das Spiel genauso gefreut haben wie wir," liest man auf Platinum Games' Webseite.

Und Kamiya schreibt, "Ich werde extra hart arbeiten, um euch nie wieder so hängen zu lassen wie hier. Ich hoffe also, dass ihr auch in der Zukunft ein Auge auf uns behalten werdet,".

Kommentare

RegisX
  

Zitat von Reanor

Reanor schrieb:

Warum sollte MS es denn einstellen wenn's 'n Hit geworden wäre!?
Ich fand das erste Gameplaymaterial interessanter als den Bossfight.



wieso sind Recore und Ryse keine Hits geworden :D

Zitieren  • Melden
1
Reanor
  

Zitat von camora

camora schrieb:

und woher willst du wissen, dass es kein hit geworden wäre, wenn doch: "Was wurde denn davon gezeigt? SO GUT WIE NICHTS!"


Warum sollte MS es denn einstellen wenn's 'n Hit geworden wäre!?
Ich fand das erste Gameplaymaterial interessanter als den Bossfight.

Zitieren  • Melden
0
richard50
  

@Superdoof

Nun, das Kinect-Fieber scheint dich sogar noch massiver gepackt als mich zu haben! Ich habe mir nur Kinect 1.0 für die 360 geholt, du dir sogar das Paket mit der One XD XD

So ein Idiot! ^^ Schimpft wie ein Rohrspatz gegen die Kamera aber kauft sich dann das Kinect 2.0 Bundle zum Release. Wie wäre es mit abwarten bis die Konsole ohne Kamera in den Handel kommt? Wenn ich es kann, warum du nicht?

Und zum RROD:
Den RROD hat es gegeben. Und weiter? Ich hatte bei meiner Xbox 360 Konsole keinen. Übrigens die ganze letzte Konsolengeneration hatte ich keinen!

Um was gehts dir jetzt also? Mitleid? Soll ich MS dafür kritisieren, dass ich keine Probleme damit hatte? XD

Zitieren  • Melden
7
richard50
  

Zitat von de Maja

de Maja schrieb:

Molineux Syndrom wäre aber eher ein ständiges Ankündigen von Gamefeatures die es schlussendlich nicht ins Spiel schaffen auch genannt Dampfplauderei. Zuletzt gesehen bei NMS



So ist es! Aber vergiss es, dem brauchst du nicht mit der Realität kommen ^^

Der böse, böse Molyneux hat zwar auch viele Dinge versprochen, die es nicht ins Endprodukt geschafft haben, aber die Dimensionen von NMS hat er dabei nie erreicht!

Und was der Idiot (Superfly) immer für Pseudoargumente herauskramt ist schon unglaublich. Peter Molyneux hat viele viele Klassiker innerhalb seiner langen Karriere herausgebracht, für denen ich ihm ewig dankbar bin, aber ein Gott ist er deswegen auch nicht!

Fable Legends war von Anfang an nicht mein Ding und Fable Kinect war bekanntlich ein Flop. Beide Titel waren zwar grafisch durchaus gelungen, aber wenn der Rest nicht passt, dann kaufe ich mir die Spiele trotzdem nicht!

Aus dem Alter bin ich schon lange heraus, dass ich blind jedes Spiel von einem bestimmten Entwickler kaufe!

Zitieren  • Melden
3
Superfly71
  

Zitat von de Maja

de Maja schrieb:

Molineux Syndrom wäre aber eher ein ständiges Ankündigen von Gamefeatures die es schlussendlich nicht ins Spiel schaffen auch genannt Dampfplauderei. Zuletzt gesehen bei NMS


Jepp, da haste wohl recht und auch ein gutes Aktuelles Beispiel genannt, aber leider ist das Molineux Syndrom schon anders belegt :-P

Könnte sicher auch genug hier finden, die an einer Sony-Fanboy-Infektion leiden. Die Sympthome sind fast alle die gleichen, haben aber einen anderen Erreger *rofl*

Zitieren  • Melden
3
camora
  

Zitat von Rotzbengel88

Rotzbengel88 schrieb:



Und jetzt noch mal in blau.



manche operationen macht der chefarzt, manche der assistenzarzt. immer das was jeder kann^^

Zitieren  • Melden
3
Rotzbengel88
  

Zitat von Superfly71

Superfly71 schrieb:

Das Molineux Syndrom - kurze Erläuterung:
MoSy beschreibt eine krankhafte Schlechtmachen eines Entwicklers, Entwicklerstuduos, oder Publishers, die nicht mehr exklusiv für MS entwickeln oder deren ... komplettes Zitat anzeigen




Und jetzt noch mal in blau.

Zitieren  • Melden
4
Rotzbengel88
  

Zitat von camora

camora schrieb:


naja man kann aber unterscheiden zwischen lizenzarbeit und aaa projekten. so fair sollte man schon sein. und auch wie lange man dann zeit hat zum entwickeln



Kann man so sehen, aber als Aussenstehender ist es doch völlig irrelevant wer den nun genau daran gearbeitet hat.

Zitieren  • Melden
2
de Maja
  

Zitat von Superfly71

Superfly71 schrieb:

Das Molineux Syndrom - kurze Erläuterung:
MoSy beschreibt eine krankhafte Schlechtmachen eines Entwicklers, Entwicklerstuduos, oder Publishers, die nicht mehr exklusiv für MS entwickeln oder deren ... komplettes Zitat anzeigen


Molineux Syndrom wäre aber eher ein ständiges Ankündigen von Gamefeatures die es schlussendlich nicht ins Spiel schaffen auch genannt Dampfplauderei. Zuletzt gesehen bei NMS

Zitieren  • Melden
5
Superfly71
  

Das Molineux Syndrom - kurze Erläuterung:
MoSy beschreibt eine krankhafte Schlechtmachen eines Entwicklers, Entwicklerstuduos, oder Publishers, die nicht mehr exklusiv für MS entwickeln oder deren exklusivverträge mit MS ausgelaufen oder aufgekündigt sind,, obwohl der Hype vorher riesengroß war.

Nicht zu Verwechseln mit dem Kinect Fieber - des fanatischen Hypens von Peripherie oder Spielen, die exklusiv für MS erscheinen, und dem krankhaften Relativieren und Abstreiten, wenn es doch nicht der große Erfolg wurde.

Oder auch der RoD-Intoleranz - dem krankhaften Abstreitens von nachgewiesenen Fakten und daraus entstehender Kritik an MS ohne oder in vielen Fällen mit lächerlichen (Pseudo-) Argumenten und ohne Zusammenhang

Bei der sogenannten MS Fanboy-Infektion treten die 3 Symthome verstärkt auf und sind in fortgeschrittenen Stadium nicht mehr heilbar.

Dennoch gute Besserung, RitchiONE

Kommentar-Bild
Btw. wenn man zum halben Preis 2 Lizenzen erwirbt und eine davon Verkauft, würde ich nicht unbedingt von Schnorren reden. Nur mal so... aber ich toleriere deine Fortgeschrittene Infektion.

Zitieren  • Melden
11

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News zu Scalebound

10.01 12:44 Uhr

Scalebound

Microsoft verwischt Scalebounds Spuren nach und nach von seinen Kanälen

Scalebound ist Vergangenheit, wieso sollte Microsoft dann also noch so tun als hätte man irgendetwas mit dem gescheiterten Projekt am Hut? 

10.01 03:16 Uhr

Scalebound

Phil Spencer: Einstellung von Scalebound war eine schwierige Entscheidung

Natürlich nicht - schließlich hat man doch fast bis zum Schluss darauf gehofft, dass aus Scalebound noch etwas wird. 

10.01 02:11 Uhr

Scalebound

Bye Bye Scalebound: Microsoft gibt Einstellung der Entwicklung bekannt

Aber hey, nichtsdestotrotz hat Microsoft ein knallhartes Spiele-Lineup für die Xbox One. 

Autor:

Datum:

11.01.2017, 22:19 Uhr

Liken: