Sonic Generations

Plattform: (3DS, Wii U, XBox 360)
Release: 15. Dezember 2011

User-Wertung:

Sonic Generations

Happy Birthday Sonic! Das Maskottchen von Sega feiert seinen 20. Geburtstag gebührend mit dem Erscheinen eines neuen Sonic Spiels. Nachdem die letzten Sonic Titel immer belangloser wurden, fürchtet man sich als Redakteur fast schon vor einem neuen Spiel der Reihe. In unserer Vorschau hingegen machte Sonic Generations bereits einen guten Eindruck. Ob uns zur Abwechslung wirklich ein guter Sonic Titel erwartet, erfahrt ihr in unserem Test.

Zu Beginn flitzt Sonic durch die Green Hill Zone und absolviert sein tägliches Lauftraining. Alles ist friedlich, die Vögel zwitschern und ein paar bekannte Gesichter stecken in den letzten Vorbereitungen für eine Geburtstagsparty. Perfekt getimed trifft Sonic ein und freut sich über seine Geburtstagstorte, sogar um die Hot-Dogs sind neckische Schleifchen gebunden. Alles scheint wunderbar zu sein, als plötzlich eine große, dunkle Wolke auftaucht und die gesamte Umgebung in ein schwarzes Nichts hüllt und Sonics Freunde entführt. Ein klarer Fall für Sonic, beziehungsweise zwei Sonics. Plötzlich sieht sich der stachelige Held seinem Ebenbild aus vergangenen Zeiten gegenüber. Gemeinsam sind sie stark, der klassische 16-Bit Sonic und der "moderne" Sonic. Geschickter Schachzug von Sega, denn so angelt man sich sämtliche Sonic Fans an Bord.
Bevor es richtig losgeht, findet man sich in einer Oberwelt wieder, die als Level-Auswahl dient. Am Anfang ist es nur ein großes, weißes Nichts und lediglich eine blasse Green Hill Zone lässt sich anwählen. Kaum hat man sich für das bekannteste Level der Sonic Geschichte entschieden, geht es auch schon richtig los. Sofort erkennt man die Green Hill Zone wieder, begleitet von der charakteristischen Musik, mit all ihren liebevollen Details, wie zum Beispiel den typischen Sonnenblumen. Wie zu 16-Bit Zeiten flitzt man durch das zwei-dimensionale Level und vergisst schnell, dass wir uns eigentlich im Jahr 2011 befinden. Der erste Looping wird mit einem Affenzahn genommen, wird schneller und schneller, wird in die Höhe katapultiert, sammelt Ringe ein, landet auf einem Fernseher, springt auf Gegner … Sonic ist zurück! Das Spielgefühl erinnert an vergangene Zeiten und lässt einen nostalgisch werden. Haben wir das Level beendet, findet sich Sonic in der weißen Oberwelt wieder. Und siehe da, es kommt ein wenig Farbe ins Spiel. Nun folgen ein paar Tutorial typische Erklärungen und wir starten erneut in die Green Hill Zone, dieses mal entscheiden wir uns allerdings für den modernen Sonic. Dadurch startet die Stage in einer neuen 3D Interpretation und die Kamera ist hinter unserem Igel positioniert. Sämtliche Level wurden übrigens komplett neu designed. Hat man einen Abschnitt in beiden Varianten, also in 2D und 3D, absolviert, so erstrahlt dieser Ort von nun an in seiner ganzen Pracht und ein Freund Sonics wird befreit, der sich auch prompt in einer kurzen Zwischensequenz bei uns bedankt.
Sonic GenerationsBei den Stages hat man sich für die besten und beliebtesten aus 20 Jahren Sonic Geschichte entschieden: Green Hill Zone, Chemical Plant, Sky Sanctuary, Speed Highway, City Escape und viele mehr laden dazu ein von uns erneut entdeckt zu werden. Der Wiedererkennungswert ist enorm hoch, jedes Level besticht durch typische Merkmale. In der Chemical Plant Zone rennen wir über riesige Rohre, weichen der gefährlichen blauen Flüssigkeit aus und im Hintergrund verpesten Industrieschlote die Umwelt. Sogar bei der Musik hat man viel Liebe zum Detail bewiesen, denn vor jedem Level entscheidet man sich für die klassische Musikuntermalung oder einer modernen Neuinterpretation im J-Pop Stil. Das Spiel schafft es perfekt, Nostalgie neu aufblühen zu lassen. Nach dem erfolgreichen Beenden der Level kehrt nicht nur die Farbe in die Welt zurück, sondern man schaltet auch neue Herausforderungen frei. In diesen müsst ihr bestimmte Aufgaben bewältigen, dazu zählen unter anderem Wettrennen gegen andere Charaktere oder die Befreiung von Tieren, die in altbekannten Behältnissen gefangen sind. Jedes Level bietet eine bestimmte Anzahl an solchen Herausforderungen. Diese sind fast optional, denn nur eines pro Stage muss bewältigt werden, damit man einen Schlüssel erhält. Diese braucht man, um die Boss-Kämpfe freizuschalten.
Auch auf der Oberwelt gibt es einiges zu entdecken. In einem Museum warten freigeschaltete Videos, Artworks und Songs auf euch. In einem Shop können gesammelte Punkte gegen Perks eingetauscht werden. Dadurch wird es Sonic beispielsweise ermöglicht unter Wasser länger die Luft anzuhalten, bekommt ein Schutzschild spendiert oder verliert weniger Ringe bei einem Treffer. Das teuerste Item ist ein Mega Drive Controller. Findet man in der Oberwelt die dazugehörige Konsole, kann man sogar das Original von 1991 spielen. Nette Idee!
Sonic Generations

Kommentare

richard50
  

Ok, DAS ist was anderes! P.s wie gut ist eigentlich Sonic 4: Episode 1?

Zitieren  • Melden
0
sparschwein
  

@richard50
Geschmackssache, mich haben "Sonic and his shitty friends" nie begeistert ;) Außerdem sprach er vom ersten venünftigen 2D-Sonic, was ja Adventure wohl eindeutig ausschließt.

Zitieren  • Melden
0
richard50
  

3-6-0-FAN
Erstes vernünftiges seit Sonic-CD? Du hast Sonic Adventures 1+2 vergessen. Die waren auch Hammer!

Zitieren  • Melden
0
3-6-0-FAN
  

ich kann mit Hary in keinster Weise übereinstimmen-dies ist endlich mal das erste vernünftige 2d-Sonic seit Sonic CD-ich sehe keinen grund dies niederzumachen-sobald ich es habe werde auch ich wie einige andere hier dafür Spiele wie gears of War erstmal beiseite legen und mich dem Feeling de 90er hingeben

Zitieren  • Melden
0
Nils Lendeckel
  

@ Harry Flowerpower:

Wenn es für mich persönlich das beste Sonic Spiel der letzten Jahre ist, dann bewerte ich den Titel entsprechend. Die Spielphysik habe ich in der Tat erwähnt, hatte jedoch im Gegensatz zu dir keine Probleme damit, ganz im Gegenteil. Für mich hat es sich angefühlt, wie ich den damaligen Sonic meiner Kindheit in Erinnerung habe.
Müll ist der Titel definitiv nicht und von arglistiger Täuschung zu reden entspricht in keinster Weise der Wahrheit. Sonic Generations macht in meinen Augen nichts verkehrt.
Es ist normal, dass Leute mit Wertungen nicht einverstanden sind. Oft gesagt, aber scheinbar nicht oft genug: Wertungen sind kein Wunschkonzert!
http://www.areaga mes.de/artikel/detail/Uncut-Kolumne-Wertungen-sind-kein
-Wunschkonzert-liebe-Leser/108808

Zitieren  • Melden
0
richard50
  

Harry Flowerpower
Muss dir zum Teil Recht geben. Man brauchte früher wirklich etwas Anlauf um die Loopings zu meistern. Aber ich finde die Kritik trotzdem überzogen, denn was zählt ist das Endresultat.
Sonic ist sich trotz liebevoller HD Grafik in seinen Grundelementen treu geblieben und es kommt super das Fair von früher auf, was mich besonders freut. Es ist nun mal so, das sich Serien im Laufe der Jahre ein wenig ändern, aber bei dem Spiel kann man echt nicht meckern.
Man fühlt sich so sehr in die Zeit von früher versetzt, das es echt eine Freude ist das Game zu zocken.
Klar, der Umfang ist sehr knapp bemessen, aber wenn das Spiel perfekt wäre, dann hätte es 10/10 Punkten bekommen (Ok. sagen wir annähernd perfekt, denn perfekte Spiele gibt es nicht) Nach 20 Jahren ein Sonicspiel mit den Qualitäten von früher zu spielen ist echt eine Freude : )

Zitieren  • Melden
0
Topper Harley
  

Mir gefällt der Test auch sehr gut. Ich freu mich sehr auf das Spiel und bin (wie Nils) schon immer im Sonic-Lager gewesen. Schön das manche Veteranen dem Igeln auch durch die schweren Zeiten die Treue gehalten haben. Jetzt macht Sega endlich alles wieder gut :))) Ich fand schon Sonic Unleashed hat einen leichten Aufwärtstrend gezeigt, aber Generations lässt mich als alten Sonic-Fan frolocken. Ich bin glücklich, danke Sega.

Und die Kritikpunkte von Harry Flowerpoer kann ich als alter Sonic-Veteran in keinster Weise bestätigen. Er scheint hier völlig wirre Argumente zu bringen. Ich glaub der will trollen und hat sich dafür gestern bei areagames.de angemeldet^^ Wie gesagt, was er da auflistet ist völlig sinnloses gebrabbel und schlecht ausgedacht.

Zitieren  • Melden
0
johnboy
  

Danke für die Erklärung.
war nie Sonicspieler und deswegen störts mich halt nich, versteh aber im Prinzip schon dein Problem

Trotzdem hier nich denTest vom Nils verurteilen.

Zitieren  • Melden
0
Harry Flowerpower
  

@johnboy

Sure can.
Die alten Sonic-Spiele haben großen Wert auf den physikalischen Impuls gelegt. Man musst mit Sonic eine gewisse Geschwindigkeit aufbauen, die notwendig war, um die Hindernisse zu überwinden (Loopings, etc.)
Je nach Tempo war es sinnig, sich mit D-Pad Unten einzuigeln, um mehr Schwung aufzubauen, auch wenn man damit seine Beweglichkeit geopfert hat. Das war insbesondere in Sonic 1 spürbar, weil es da noch keinen Spin Dash gab. Schon in der Green Hill Zone gab es einige PowerUps und Abkürzungen, die man nur durch Ausnutzen eben dieser Physikengine erreichen konnte.
Das Problem mit all den modernen Sonicspielen ist, dass eben dieses absolute Grundkonzept nicht mehr gilt. Statt dem Spieler die Herausforderung zu geben, seinen Impuls zu erhalten, werden an diversen Stellen Boost Panels eingebaut, damit man immer genug Schwung hat, ohne dafür etwas leisten zu müssen.
Ich möchte jetzt nicht noch weiter in solche Nerdereien ausschweifen, aber das Problem ist eben, dass Sonic Generations in den 2D-Levels so tut, als wär es ein klassisches Sonicspiel, ist es aber eindeutig nicht. Wenn du mal ne halbe Minute übrig hast, sind hier zwei tongue-in-cheek YouTube-Videos, in denen die Physikprobleme rauskommen, von denen ich rede.
https://www.youtube.com/watch?v=lDJiwn0n4II
https://www.youtube.com/watch?v=R16IBC_kD5o
Jeder soll das Spiel ruhig gut finden, das ist mir egal. Ich find es aber echt nicht OK, zu behaupten, es wäre was für die Fans der alten Spiele.

Zitieren  • Melden
0
johnboy
  

@Harry:

Natürlich kannst du jetzt hier den Test vom Nils runtermachen und dir andere Tests anschauen, allerdings wirst du sehr viele Überschneidungen zum Test von Nils findest. Der allgemeine Tenor gibt übrigens immer eine Wertung um 8/10 bzw halt 80%.

Ausserdem könntest du mir bitte erklären was du mit der Spielphysik meinst???

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Sonic Generations

29.09.11 19:00 Uhr

Sonic Generations

Sonic Generations

Das Maskottchen von Sega feiert seinen 20. Geburtstag. Sega feiert das Ereignis mit dem neuen Sonic Generations. Nachdem die letzten Sonic-Titel immer belangloser...