Soul Calibur V

Plattform: (PS3, XBox 360)
Release: 03. Februar 2012

User-Wertung:

Vorschau: Soul Calibur V

Die Soul Calibur Reihe geht in die fünfte Runde und setzt wie gewohnt auf riesige Waffen wie Schwerter und Äxte. Wie es sich für eine Fortsetzung gehört, sind neue Charaktere, Moves und Stages mit an Bord. Als Gast-Kämpfer gibt sich dieses Jahr der berühmte Assassine Ezio Auditore da Firenze die Ehre, der sich wunderbar in die mittelalterlich anmutende Kämpfer-Riege einfügt.

Die Soul Calibur Reihe ist berühmt dafür, dass Gast-Kämpfer auftreten, die aus anderen Videospielen bekannt sind. Bei dem Vorgänger Soul Calibur IV war es noch leicht befremdlich, Star Wars Charaktere wie Yoda, Darth Vader und den Schüler begrüßen zu dürfen. Im Vergleich zu den eher mittelalterlich angehauchten Kämpfern, wollten die Figuren aus dem Star Wars Universum nicht so recht ins Geschehen passen. Das ist in diesem Jahr anders. Ezio Auditore da Firenze (bekannt aus Assassin's Creed) fügt sich mit seiner Assassinen-Kluft und den Armklingen wunderbar in den Rest der Kämpfer-Riege ein. Doch mit nur einem neuen Kämpfer gibt man sich für eine Fortsetzung nicht zufrieden. Das Entwicklerstudio Project Soul hat sich noch mehr einfallen lassen, um Beat 'em Up Fans zu begeistern.
Viele Spieler waren mit der Story des vierten Teils nicht zufrieden, daher haben die Entwickler Besserung gelobt. 17 Jahre sind vergangen, seit die mächtige Waffe "Soul Edge" zerstört wurde. Allerdings existieren noch Splitter der bösen Klinge, erneut zusammengefügt würde abermals das größte Übel des Planeten wiedererweckt werden. Um dies zu verhindern, zieht Siegfried mit der Schwarzwind-Söldnergruppe los. An seiner Seite steht einer der neuen Charaktere: Z.W.E.I., ein Kämpfer, der im Schrecken das Licht der Welt erblickt hat und diesen nun bekämpfen möchte. Sophitia hat mittlerweile Nachwuchs bekommen. Sohn Patroklos und Tochter Pyrrha stehen im Kampf um Soul Edge auf unterschiedlichen Seiten, aber das geschwisterliche Band ist unzertrennbar. Für meinen Geschmack hört sich die Hintergrundgeschichte noch immer befremdlich an. Zum Glück ist die Story eines Beat 'em Up zu vernachlässigen, solange das Kampfsystem zu überzeugen weiß.
Vorschau: Soul Calibur VUnd das tut es! Bei dem Kampfsystem wurde einiges verändert. Das Geschehen ist einen Tick schneller und einzelne Attacken lassen sich einfacher zu Combos aneinander reihen. Einsteiger feiern mittels button-mashing schnell erste Erfolge. Die Special-Moves der bekannten Charaktere wurden eins zu eins übernommen. Neu hinzugekommen sind die "Quick Moves" und die "Critical Edge" Attacken. Die "Quick Moves" erlauben es euch, vertikalen Attacken auszuweichen und einen Konter-Angriff einzuleiten. Die "Critical Edge" Moves sind das Gegenstück zu den Ultra Moves der Street Fighter Reihe. Mit jedem kassierten Treffer füllt sich eine Energie-Leiste. Hat man genug einstecken müssen und ist der "Critical Edge"-Balken gefüllt, kann man einen verheerenden Angriff starten, der enormen Schaden anrichtet. Durch diese Veränderung des Gameplays, lässt sich das Blatt selbst im letzten Moment noch wenden. Im Genre der Beat 'em Ups ist das nichts Neues, aber für die Soul Calibur Reihe ist dies ein moderner Schritt in die richtige Richtung.
Natürlich darf heutzutage auch ein Editor nicht fehlen. Der Editor des Vorgängers wurde stark überarbeitet und bietet nun sehr viel mehr Möglichkeiten zur Individualisierung des eigenen Haudegen. Für jede einzelne Körperpartie lassen sich Fett- und Muskelmasse regulieren. Stimmenregulation, enorm viele Accessoires, Hörner, Schleifen, Waffen, Kleidung, Frisuren, Bärte, Tattoos und mehr setzen der eigenen Kreativität kaum Grenzen. Zusätzlich schaltet man im Spielverlauf permanent neue Stücke für den Editor frei. DLC ick hör dir trapsen. Sämtliche Farben, Vorlagen und Muster lassen sich anpassen, frei drehen und wenden sowie auf dem Körper positionieren wie es einem beliebt. Sogar die Waffen können nun im Editor selbst geschmiedet werden. Stellt einzelne Partien eures Meinungsverstärkers nach Lust und Laune zusammen, färbt den Stahl ein, gebt der Klinge einen Effekt und fertig ist die personalisierte Klinge.
Soul Calibur V hat das Zeug dazu ein würdiger Nachfolger zu werden. Das Beat 'em Up mit den fetten Waffen wurde in vielen Punkten noch weiter verbessert. Das neu eingeführte Critical Edge System sorgt für zusätzliche Spannung und der umfangreiche Editor lässt keine Wünsche offen. Ich kann es kaum erwarten, einen völlig abgedrehten Kämpfer zu erschaffen, um sich in Online-Matches gegen andere zu behaupten. Die neuen Kämpfer und speziell Ezio Auditore da Firenze fügen sich gut in den Rest der Kämpfer-Riege ein. An der ohnehin schon schicken Grafik wurde ebenfalls geschraubt. Alte Stages wurden im Detail verfeinert und neue Stages sind natürlich auch dabei. Soul Calibur steht seit jeher für durchgeknallte Charaktere, die einer schrägen Zirkus-Show entsprungen sein könnten, und gigantische Waffen voller farbenfroher Effekte. Ich freue mich schon auf die ersten Siege durch Ring-Out und spannende Online-Duelle. Es sieht ganz danach aus, dass Soul Calibur V alles richtig macht und das erste vielversprechende Beat 'em Up des Jahres 2012 sein wird.
Vorschau: Soul Calibur V

Kommentare

  

"Zweitprofil. Pass auf dass Du Dich mal versehentlich falsch einloggst... ;)"
herrlich, hier muss ja irgendwer richtig kreative vorarbeit geleistet haben das hier alle unter verfolgungswahn leiden XD na dann pass ich mal auf das ich mich nicht mit meinem erstaccount einlogge, welcher auch immer das sein mag, ihr checker werd's schon wissen XD

0
  

oh man is die eselfresse erbärmlich...

nichts im kopp und augenscheinlich noch weniger skill als ein haufen kacke.
keine ahnung wer die beiden krümel sind, aber wenn du unter paranodiem verfolgungswahn leidest, müssen die dir ja echt heftig zugesetzt haben XD also ich find dich drollig.

0
Makihara
  

ich bin auch schon seite SC 1 dabei und spiele jetzt auch noch SC 4 und ich finde die entwiklung von der story nicht so gut war vorher besser aber vom gameplay aus finde ich SC 4 besser.
spiele das fast jede woche noch online mit kumpels und ich könnte von mir selbs auch behaupten das ich zu dem besserm drittel der spieler gehöre.
freue mich schon auf den 5 teil mal schauen wie das neue gameplay wird und mit den neun gastcharaktere haben sie mich schon überzeugt fand die im 4 teil scheisse.

Zitieren  • Melden
0
DonkeyWong
  

nice bramahummel made my day und das wo er noch jung ist... das versteh ich unter gepflegten kommentaren!

Zitieren  • Melden
0
Maz
  

Herr je, es sind Spiele. Wenn man da mal verliert ist das doch kein Beinbruch. Wenns nicht Spaß macht, dann spiel doch was anderes.

Zitieren  • Melden
0
Bramahummel
  

@Donkey:Ich dachte ein Esel hat ein mords Teil?!?!? ;)
Hau rein

Zitieren  • Melden
0
Bramahummel
  

Herrlich was hier schon wieder abgeht.
Aber ich muss mal klar Partei ergreifen.
Also wer nicht bemerkt dass vom Gameplay her zwischen dem (meiner Meinung nach bestem Teil der Serie) Soul Cailbur 2 und Soul Calibur 4 WELTEN liegen. Der spielt das Spiel wohl nur mal ab und an und hat auch bereits bei Teil 2 wohl nix anderes gemacht als wild auf die Buttons zu hämmern!!!!
Wer sich aber wie ich zu den richtig guten Soul Calibur Zockern zählen kann (sorry für das Eigenlob) der findet einfach Teil 4 am schlechtesten!
Ich muss aber zum Thema Tekken auch sagen das kein Teil mehr an Tekken3 rankam. Tekken Tag Tournament noch am ehesten. Soul Calibur 5 wird aus Liebe zu den Charakteren aber wohl trotzdem von mir geholt. Wenn auch nicht zum Vollpreis!

PS: Und gleich solche blöden Kommentare rauszuhauen lieber Pogo the clown entspricht jeglicher Reife!!! Aber wahrscheins ists wirklich blos ein Zweitprofil. Pass auf dass Du Dich mal versehentlich falsch einloggst... ;)

Zitieren  • Melden
0
DonkeyWong
  

jetzt dämmerst mir

khalil b oder kohlenstoff, welcher von beiden dummköpfen bist du?
ich mein es gibt genug nasen die in frage kommen aber ich lieg schon nich falsch oder?

mach mir bitte keine angst dass du ein neuer flamer bist.. sonst muss ich weinen und mach mir inne büchs

Zitieren  • Melden
0
DonkeyWong
  

ok das musst du mir erklären, weil du und deine tester es nicht so empfinden habe ich nun plötzlich unrecht?

wow jetzt hast du mir wirklich geholfen... bei mir ist es genau anders herum. ich empfinde jede deiner verbeserung als ultra kacke und ich bin bei tekken 3 genauso gut wie bei tekken 6.
aber schön dass es dir nicht so geht, mein umfeld hat es ebenso wahrgenommen wie ich also was soll das gerede... wenns di rnicht so aufgefallen ist dann glück für dich und da du ja son spaß hast am grundlos beleidigen viel spaß hiermit

mein penis ist 6 cm lang

ich frage mich nur warum man immer gleich direkt die person angreifen muss anstatt sich normal darüber zu unterhalten. erst gestern wieder online son kadidaten wie dich gehabt. teabaggen und garstige nachrichten schicken.. macht das leben als arschloch soviel mehr spaß krusty?

Zitieren  • Melden
0
salasar
  

Ich hab mich an Soul Calibur 2 damals so dermassen satt gespielt das mich kein weiterer Teil je wieder gereizt hat. Das gleiche mit Tekken 3. Bei Beat em ups handhabe ich das ein bisschen so wie mit Call of Duty. Wenn mann die satt hat, einfach ein paar teile auslassen. Irgendwann machts wieder richtig spass.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Soul Calibur V

01.02.12 11:15 Uhr

Soul Calibur V

Test: Soul Calibur V

Vier Jahre ist es her, als sich Star Wars Charaktere unter die bunten Fantasy-Krieger gemischt haben. Im fünften Teil der Beat 'em Up Reihe gibt sich Ezio Auditore...