South Park: Der Stab der Wahrheit

Plattform: (PS3, XBox 360)
Release: 06. März 2014

User-Wertung:

Im Test: South Park - Der Stab der Wahrheit

Dass South Park: Stab der Wahrheit lustig wird, konnte man erahnen. Dass es die Grenzen des guten Geschmacks übertreten würde, war schon im Vorfeld vollkommen klar. Dass es aber brillant werden könnte, war eher Hoffnung als echte Vorahnung. Dieser Ausflug ins Bergdorf bleibt unvergessen und dafür gibt es Gründe.

Keine Minute musste vergehen, um ein vertrautes Gefühl zu schaffen. Jedes noch so kleine Detail des Serienstils ist perfekt in das Spiel hineingebacken, jede Stimme gleicht der des englischen Originals, jede Bewegung wirkt wie aus einem Guss.

Der pure Anblick versetzt den Spieler nach Colorado ins verschneite Bergdorf, das für seine nicht ganz politisch korrekte Art und verschrobenen Charaktere berühmt ist. Nur das beliebte Quartett um Kenny, Cartman, Stan und Kyle ist diesmal nicht Mittelpunkt der Geschichte. Das bist du. Der Neue. Der von Cartman als Saftsack getaufte Junge, dessen heldenhafte Gabe für die Menschheit von großer Bedeutung ist. Zu viel werde ich nicht verraten und an entscheidenden Stellen Spoiler-Warnschilder aufstellen, keine Angst.



Das Rollenspiel der Kinder

Eric Cartman, der Großmagus und Hexenmeister, ist Anführer der Menschheit gegen die Dunkelelfen, deren König kein geringerer ist als Kyle Broflovski. In einer Prophezeiung ist die Ankunft eines Helden beschrieben, mit dessen Hilfe der Stab der Wahrheit in das Königreich finden wird, für das sich der Ankömmling entscheidet.


Klasse: Die Grenzen des guten Geschmacks werden schnell überschritten und der Grad des eigenen Humors verhältnismäßig schnell geprüft.

Klasse: Die Grenzen des guten Geschmacks werden schnell überschritten und der Grad des eigenen Humors verhältnismäßig schnell geprüft.

Zu Beginn ist eine Wahl der Seite aber nicht vorgesehen. Die nachbarschaftliche Nähe zum Paladin Butters besiegelt die Mitgliedschaft bei den Menschen, die des Stabs der Wahrheit auch gleich nach Ankunft des Neuen beraubt werden. Mit diesem Diebstahl beginnt der Kampf gegen die Elfen zu entbrennen und die Rekrutierung der tapferen Männer auf der Liste der Aufgaben zu erscheinen.

Den Ausgang der Rekrutierung, des Streits um den Stab der Wahrheit und um die Entscheidungsfreiheit, sich der einen oder anderen Seite anschließen zu können, müsst ihr im Spiel selbst herausfinden oder von einem anderen Tester erfahren. Mir liegt nichts ferner, als euch den Spaß zu nehmen, weil ich meinen Mund nicht halten konnte. Obwohl es wahrhaft schwer fällt, nicht über all die wunderbaren Überraschungen, Ortswechsel und Geschmacklosigkeiten zu philosophieren.

Fakt ist jedoch: die Grenzen des guten Geschmacks werden schnell überschritten und der Grad des eigenen Humors verhältnismäßig schnell geprüft. Es gibt verschiedene Umstände, die Nazi-Zombies hervorbringen, Szenen mit pornographischen Zügen, Leichen- oder Tierschändungen, professionelle Flatulenzen und Berühmtheiten wie Tom Cruise, Al Gore oder Denzel Washington.



Im Kampf hört das Lachen nicht auf

Selbst innerhalb der Kämpfe wird das stets humorvolle Szenario nicht von unnötiger Ernsthaftigkeit unterbrochen. Wie in alten Final-Fantasy-Teilen wird in Runden gekämpft, mit Magie herumgefuchtelt, Spezialattacken ausgeübt oder Beschwörungen auf den Gegner gejagt. Nur beinhalten die Fähigkeiten der Viertklässler weit schmutzigere Tricks, als man es aus der japanischen Vorlage gewöhnt ist.

Das Äquivalent zur klassischen Magie sind Furze, Spezialattacken, viel zu brutale, heftige und Zwerchfell-attackierende Manöver, die auch nach einigen Kämpfen nicht abstumpfen und Beschwörungen - ein seltenes Gut, das für manchen krampfenden Lachanfall gesorgt hat. Die wechselnden Begleiter tun ihr Nötiges, immer wieder für überraschende Elemente zu sorgen, die häufig sogar direkten Serienzusammenhang besitzen, aber ebenso praktisch für den Schlagabtausch sind.


Das Äquivalent zur klassischen Magie sind Furze, Spezialattacken, viel zu brutale, heftige und Zwerchfell-attackierende Manöver.

Das Äquivalent zur klassischen Magie sind Furze, Spezialattacken, viel zu brutale, heftige und Zwerchfell-attackierende Manöver.

Jede gefundene Verkleidung tut, einmal übergestreift, ihr Übriges für die Verbesserung verschiedener Werte und Effekte und lässt den heldenhaften Neunjährigen aussehen wie einen echten Heroen … mit sagenhaft peinlichem Klamottengeschmack. Als Walküre, Emo-Goth-Kid, Prinzessin, Druide, Bärchen, Magier, frisch Aufgestandener, Krabbe, Chirurg und auf viele weitere Weisen geht man in die Geschichte des Dörfchens ein. Mit passendem Hauptschmuck, Handschuhen, Frisuren, Gesichtsausdrücken- und Bemalungen.

So kann man sich ständig neu erfinden und vollkommen anders aussehen, als man sich zu Beginn kreiert hat. Nur die Hautfarbe bleibt stets dieselbe.



Charakterentwicklung, Fortschritte und neue Fähigkeiten

Mit jedem Levelaufstieg verbessern sich Werte, wie man es von einem Rollenspiel gewohnt ist. Es schalten sich Spezialattacken frei oder zumindest Wege, die vorhandenen zu verbessern. Mit konstantem Aufstieg skalieren die Gegnerstärken. Sie passen sich so an, dass man keinen spürbaren Anstieg des Schwierigkeitsgrades wahrnimmt. Der Spaß steht im Fokus und geht klar vor einem Skill- und Charakterausbalancierungshickhack. Dennoch sollte man immer wieder die Wahl der Kleidung, Waffen und entsprechenden Bonus-Aufnäher überdenken.

Die Entwicklung ist aber nicht einzig auf Kämpfe bezogen. Viele neuen Fähigkeiten sind bei richtiger Anwendung mit der Umgebung sogar dazu da, Kämpfe zu umgehen, indem man beispielsweise einen Pfeil auf einen blitzenden Eckpfeiler abschießt, der dann krachend auf ein rothaariges Kind fällt. Die paar Kilo Holz erledigen das Problem von selbst und zeichnen ein Bild, das man durchaus mal als überspitzt brutal bezeichnen darf. Aber seine zarten Saiten sollte man vor dem Spiel ohnehin gegen die dicken Drähte mit schwarzem Humor austauschen.

Mit einer Analsonde ausgestattet, kommt man über fortschrittliche Weltraumtechnik und meisterlicher Schließmuskelkontrolle an verborgene Orte. Mit Wichtelstaub verkleinert geht es auch in schwer erreichbare Ecken und wenn all das nicht hilft, schickt man den Begleiter, der die Lage regelt. Zum Beispiel indem Prinzessin Kenny seine Brüste auspackt oder Jimmy seinen Behindertenausweis vorzeigt.

Dieser Test zu Southpark stammt von unserem Büro-Kollegen Michael Günther, dem größten Southpark Fan, den wir auf die schnelle auftreiben konnten.

Kommentare

Mastersheep
  

Wozu braucht man zu dem Game n Test??

Wenn man nur n paar Videos gesehen hat die schon seit Monaten rumgehen, kann das geschulte Gamerauge ganz schnell sehen, dass das Game n Knaller ist, wenn man die Serie kennt und bedenkt das die Story wie eine Folge von den Schöpfern aufgezogen wurde...

Zitieren  • Melden
0
cHaOs667
  

[quote=Alexander Voigt]Ich werde sofort für dich noch einen eigenen Test schreiben. Versprochen! Ist ja viel sinnvoller in einer Firma alles dreimal zu machen!/quote]
Dann stellt sich ja auch die Frage warum überhaupt drei Webseiten existieren und gewartet werden... Oh moment... :-P

Zitieren  • Melden
1
Picknicker
  

guter test, gebe dem spiel auf pc ne chance.

Zitieren  • Melden
1
Lupos09
  

Das Spiel scheint durchweg gute bis sehr gute Wertungen zu bekommen, das freut mich für Obsidian. Eigentlich wollte ich es mir zu Release kaufen, aber die gerade mal rund 15 Spielstunden scheinen mir doch etwas kurz.

Schade das sie Teile von den vorherigen Konzepten nicht mit ins Spiel gebracht haben. Bei einem RPG wünsch ich mir schon 20+ Spielstunden um den Vollpreis zu rechtfertigen.

Zitieren  • Melden
0
pommesUNDwurst
  

unsinnige Kritik
Jemand, der South Park nicht mag, wird das Spiel noch nicht mal mit einer Arschbacke angucken.
Wer hingegen etwas mit der Serie anfangen kann, wird es lieben. Passt doch.
Genau die richtige Person für den Test gewählt!

Zitieren  • Melden
2
Alexander Voigt
  

Ich werde sofort für dich noch einen eigenen Test schreiben. Versprochen! Ist ja viel sinnvoller in einer Firma alles dreimal zu machen!


Kommentar-Bild

Zitieren  • Melden
9
Burning
  

Kopierte Tests +1

Zitieren  • Melden
3
gelöscht
  

Zitat von VideoGameDad

VideoGameDad schrieb:

Super Test. Da ich das Spiel irgendwann in 2012 vorbestellt und die Bestellung vergessen habe, ist es seit Gestern auf dem Weg zu mir.

Dann guck ich es mir einfach direkt mal an.

Schon etwas he... komplettes Zitat anzeigen



Unbedingt die "Black Friday" Dreifachfolge gucken. Die ist Pflicht für Gamer. Genauso wie "Make Love not Warcraft"

Zitieren  • Melden
2
VideoGameDad
  

Super Test. Da ich das Spiel irgendwann in 2012 vorbestellt und die Bestellung vergessen habe, ist es seit Gestern auf dem Weg zu mir.

Dann guck ich es mir einfach direkt mal an.

Schon etwas her das ich South Park geguckt habe. So ungefähr bis zum ersten Kinofilm *schäm*... danach war keine Zeit mehr für diesen grandiosen Humor

Zitieren  • Melden
0
gelöscht
  

Zitat von Pommes_mit_Mayo

Pommes_mit_Mayo schrieb:

Das muss ich jetzt nicht als einen objektiven Test ansehen oder? :D



Es gibt keine objektiven Tests, somit lautet die Antwort nein.

Zitieren  • Melden
3

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu South Park: Der Stab der Wahrheit

16.06.15 10:29 Uhr

South Park: Der Stab der Wahrheit

Ubisoft kündigt neues South Park-Spiel an!

Wem South Park: Der Stab der Wahrheit gefallen hat, der wird sich über diese Nachricht riesig freuen! 

05.02.15 14:31 Uhr

South Park: Der Stab der Wahrheit

South Park: Der Stab der Wahrheit hätte DLC-Potential doch Ubisoft hat mit dem Spiel abgeschlossen

Viele von euch erinnern sich hoffentlich noch an das im letzten Jahr erschienene grandiose South Park: Der Stab der Wahrheit, denn jetzt gibt's dazu mal wieder eine... 

02.04.14 11:22 Uhr

South Park: Der Stab der Wahrheit

South Park bekommt erste Download-Inhalte

Jetzt mussten wir in Deutschland so lange warten bis endlich South Park: Der Stab der Wahrheit erscheint und dann müssen wir uns schon mit dem nächsten Dämpfer...