AreaGames Awards 2011: Bestes Beat 'em Up

Niemand weiß eigentlich so richtig warum, aber das klassische Prügelspiel boomt wieder. Naja, sofern man im Vergleich zu Blockbuster-Kanonen wie RPGs oder Shootern von „boomen“ sprechen kann. Dennoch ist die Zahl an aufwendig produzierten Fightern in den letzten Jahren wieder beachtlich gestiegen und lässt kampfsportbegeisterte Controller-Artisten der alten Schule frohlocken. Viel geändert hat sich am typischen 90er-Arcade-Genre nicht. Noch immer stehen sich zwei Martial-Arts-bewanderte Kämpfer in (hoffentlich) fairen Duellen gegenüber und bügeln sich die Tränensäcke glatt. Neue Franchises und Innovationen trauen sich dabei nur sehr zaghaft an die altbewährte Formel. So verwundert es auch nicht, dass mit unseren Nominierten gleich drei Veteranen ins Award-Rennen gehen.


Mortal Kombat

Wie so oft hieß es auch bei "Mortal Kombat" in diesem Jahr "Zurück zu den Wurzeln". Schnörkelloses 2D-Gameplay mit allen liebgewonnenen Kämpfern der ursprünglichen Trilogie und jede Menge Splattergewalt, bis jeder nur noch rot sieht. Vor allem die USK, die dem kultigen Prügler ein Siegel und damit praktisch die hiesige Veröffentlichung verwehrte. Ein Tiefschlag für Genre-Fans, denn der überzogene Fun-Prügler bietet nicht nur Qualitäten von gestern. Mit einem vorbildlichen Ingame-Tutorial, einem Storymodus, der diesen Namen erstmals auch verdient, einem scheinbar endlosen Herausforderungsturm, knackig genauer Steuerung, die sogar mit einem gewöhnlichen Gamepad tadellos funktioniert, atemberaubenden X-Ray-Moves, Vier-Spieler-Tag-Team-Battles, durchgestylter Grafik, cooler Mucke, ca. eine Millarde Secrets und jeder Menge Flair weiß man gar nicht wo man noch Kritik ansetzen sollte.
AreaGames Awards 2011: Bestes Beat \'em Up

The King of Fighters XIII

Eine so langlebige Serie nicht endgültig in den Tod zu reiten, verdient an sich schon Respekt. Sicher, ein neues "King of Fighters" ist keine ehrfurchterregende Veröffentlichung wie etwa ein "Street Fighter IV". Doch nachdem sie, mit dem weitgehend negativ aufgenommenen 12. Teil, so schien es, beinahe den Untergang des wackeren Kampfsport-Opas heraufbeschworen hätten, liefern SNK mit Numero 13 gleich eine der besten Episoden der Reihe ab, die auch ganz allgemein ein feines Stück Prügelsoftware ist, welche unter den moderneren Konkurrenten bestehen kann. "The King of Fighters XIII" bleibt seiner Tradition treu, mit den charakteristischen Drei-Mann-Teamkämpfen, bildhübscher, handgezeichneter 2D-Optik und dem inhaltlich dezent wirren Abschluss der Orochi-Saga. Das Spiel erlaubt einen leichten Einstieg, doch das kombofixierte, buttonmashingfeindliche Kampfsystem macht es zu einer komplexen Spielwiese für Profis, die an den rund 30 Figuren wochenlang Taktiken ausloten können. Das altbekannt reichhaltige, jedoch intuitive Move-Repertoire macht KoF XIII zudem zu einem der flexibelsten Fighter im Feld.
AreaGames Awards 2011: Bestes Beat \'em Up

Ultimate Marvel vs. Capcom 3

Teil 2 war (und ist) einer der beliebtesten Tuniertitel des Genres. Nach zehn langen Jahren des Wartens war die Erwartungshaltung an "Marvel vs. Capcom 3: Fate of Two Worlds" enorm hoch … und wurde nicht enttäuscht. Der Comic-Capcom-Crossover-Klopper ist zweifellos das wichtigste Beat'em up des Jahres, doch auch das beste? Typisch für die "Street Fighter"-Väter hat man nicht einmal ein Jahr nach Release des Titels im Februar, diesen Herbst noch die "Ultimate"-Version auf den Markt geworfen. Mit 12 neuen Charakteren, alternativen Stages und Verfeinerungen bei X-Factor-Einsatz und Luftkombos ist "Ultimate" dabei für Neukäufer und Fans Pflichtprogramm und deshalb unser Kandidat für die Top 3. Dabei besticht "UMvC3" besonders durch seine umfangreiche, unvergleichlich vielseitige Kämpferriege und das bombensichere Core-Gameplay. Jeder Recke spielt sich komplett anders, was unzählige Taktiken ermöglicht. Klar, Buttonmashing ist auch möglich. Doch gegen echte Profis sieht man so keine Stiche. Wer zu diesen gehören will, sollte aber eine gehörige Einarbeitungszeit für den ultraschnellen Prügler einplanen.
AreaGames Awards 2011: Bestes Beat \'em UpUnd der AreaGames Award für das beste Beat 'em Up 2011 geht an...

Kommentare

Johannes Krohn
  

@ Justin Zane: Okay, ich wusste tatsächlich gar nicht das "Mortal Kombat" beschlagnahmt ist, was deiner Kompetenzbeleidigung natürlich nur noch mehr Feuer gibt. Nach längerer Recherche im Netz bin ich allerdings auch auf keine Quelle gestoßen, die das eindeutig bestätigt. Es ist zwar auf Liste B indiziert. Das bedeutet aber, nachdem was ich rausgefunden habe, lediglich, dass das Spiel indiziert ist UND ein Antrag auf Beschlagnahmung gestellt wurde. Ob dieser tatsächlich durchgekommen ist, war für mich allerdings vorerst nicht in Erfahrung zu bringen.
Mit der Verfahrensweise hier hätte das dann folgende Bewandnis: Sollte "Mortal Kombat" tatsächlich beschlagnahmt sein, dürften wir es hier nicht erwähnen und schon gar nicht schmackhaft machen, auch volljährigen Spielern nicht. Dann hättest du natürlich Recht, dass bei diesem Award rechtlich ganz schön was im Argen liegt.
Ist es aber doch "nur" indiziert, gilt zwar prinzipiell das gleiche Verbot für Werbung, egal an welche Altersgruppe gerichtet. In diesem Fall lautet unsere (oder zumindest meine) Einstellung dann aber, wie NosferatuZodd es so schön schrieb: "Fuck it!". Das Prinzip der Indizierung ist doch an Hirnlosigkeit nicht mehr zu überbieten. Wie kann ein Produkt ab 18 freigegeben sein und frei im Laden verkauft werden, während ein anderes Produkt ebenfalls ab 18 freigegeben ist, aber weder beworben, noch öffentlich verkauft werden darf? Wo ist denn da die Jugendgefährdung? In der Werbung oder auf dem Cover für das Produkt? Da höre ich dann eher auf meine eigene Ethik und empfehle es Spielern über 18 (die es ja sowieso kaufen dürfen), als auf absolut willkürliche und sinnlose Zusatzklauseln.
Mit den Fake-Accounts ist das noch ein bisschen anders, wenngleich in der Begründung wahrscheinlich nicht unbedingt befriedigend. Sony und Microsoft verbieten ganz klar Falschangaben was die Accounts angeht und ich glaube auch, dass das ganz allgemein rechtlich problematisch ist. Da können wir nicht ernsthaft zum Vertragsbruch anregen, um die Möglichkeit einzuräumen, den Online-Multiplayer von "Mortal Kombat" auch in Deutschland nutzbar zu machen. Mag sein, dass das tatsächlich ein wenig kleinlich ist. Ist ja aber auch ein verzwickter Fall. Bedauerlicherweise wurden hier die Leser aus Österreich und Schweiz ausgeschlossen, die Spiel und Online-Modus frei nutzen können. Um aber eine einheitliches Bild für alle zu schaffen, ist die Internet-Mehrspielerkomponente eben nicht in die Bewertung miteingeflossen und "Mortal Kombat" für uns, abseits der ganzen Diskussion oben, einfach das beste Beat'em up, welches 2011 erschienen ist.

Zitieren  • Melden
0
Justin Zane
  

Aha, da seit ihr so kleinlich aber dass das Game mittlerweile Beschlagnahmt ist und somit von Euch überhaupt nicht hätte nominiert werden dürfen (da es ja Werbung für das Spiel ist, erst Recht als Gewinner), das interessiert dann wieder nicht? Sorry aber es scheint so, dass mit Daniel Pook auch zum Teil die Kompetenz gekündigt hat bei AG!

Zitieren  • Melden
0
Johannes Krohn
  

@ Justin Zane: Schon klar. Dass die Möglichkeit besteht, wissen wir alle. Da es aber eine rechtliche Zuwiderhandlung gegen Sony's und Microsoft's Richtlinien ist sich ausländische Fake-Accounts anzulegen, können wir selbst unsere volljährigen Leser kaum dazu verführen, weswegen wir diesen Part einfach aus der Wertung raushalten.

Zitieren  • Melden
0
Justin Zane
  

@Johannes Krohn: Warum sollten Deutsche Zocker MK9 nicht online spielen können? Ich hab MK9, bin deutscher und spiele es online...... versteh da eure Logik nicht, nur weil man den onlinepass mit nem deutschen account nicht einlösen kann heißt das nicht dass es nicht mit nem UK-Account geht ;)

Zitieren  • Melden
0
Bramahummel
  

Nächstes Jahr wirds mit Tekken x Strettfighter, Tekken Tag Tournament, Soul Calibur 5 und DOA 5 schon weitaus interessanter ;)

Zitieren  • Melden
0
lostboy83
  

hab alle games und mk ist für den singleplayer spieler das beste game. leider ist es im mp online am schwächsten und bei einem beat em up ist immer noch der vs mode das herzstück. und da sind die andern games einfach besser und tiefer...

Zitieren  • Melden
0
The Ice Truck Killer
  

Man man man, für mich die schwerste Entscheidung bis jetzt. Mortal Kombat und Ultimate Marvel vs. Capcom 3 waren beide schon ziehmlich geil. Zum Glück musste ich da nicht entscheiden, obwohl in der rubrik gibt es wohl den kleinsten Community Aufstand bei ner Fehlentscheidung ;)

Zitieren  • Melden
0
Johannes Krohn
  

@ Fenix Fontaine: Die tatsächliche Nummer kann ein wenig täuschen, etwa durch Update-Versionen, die recht umfangreiche Berichterstattung über kommende Titel ("Soul Calibur V", "Street Fighter X Tekken"), dadurch das einige Spiele noch im Gedächtnis sind (etwa das kurz vor Ende letzten Jahres erschienene "BlazBlue: Continuum Shift") und weil es dann auch wirklich noch ein paar Titel gab ("Arcana Heart 3", "Dead or Alive: Dimensions"), die wir, wenngleich nicht schlecht, einfach nicht für gut genug für eine Nominierung hielten.
@ Justin Zane: Dass "Mortal Kombat" nicht die Tiefe der anderen Kandidaten erreicht, wurde im Fazit eingeräumt. Der Netzcode spielt ebenfalls nicht in die Entscheidung mit ein, da deutsche Importspieler den Titel eh nicht online zocken können. Die anderen Stärken des Spiels scheinen aber über seine Konkurrenten, weswegen es eben unsere erste Wahl ist. "Super Street Fighter IV: Arcade Edition" haben wir, auch im Test (außer bei der PC-Version) lediglich als DLC behandelt, da man es auch einfach zu SSFIV herunterladen kann. Dementsprechend wurde es auch nicht in die Liste der Kandidaten miteinbezogen. Wie man Capcom so kennt, müssten wir das Spiel sonst wohl noch in der nächsten Dekade in jedem Jahr nominieren ... und wahrscheinlich auch gewinnen lassen.

Zitieren  • Melden
0
Saibot
  

Eine riesen Pluspunkt dieser vielen Kategorien ist die Übersicht, die man über das vergangene Jahr bekommt. Bei einigen war ich wirklich erstaunt wie stark, oder in diesem Fall eher wie schwach dieser Bereich war.

Zitieren  • Melden
0
johnboy
  

is zwar nich mein Genre (immer blos reingeschnuppert und durchgeschnuppert, aber nie professionell halt)
Aber als langer MK "fan" is des Ding ne Versöhnung nach MK vs. DC. Und vom Style her isses einfach des beste was es derzeit gibt. (Soul Calibur kommt aber noch, DoA mit dicken Titten auch ;) )
Wie gesagt zum Gameplay kann ich nich viel sagen

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...