AreaGames Awards 2011: Bestes Handheld-Spiel

Nicht zuletzt dank leistungsfähiger Handys und Tablet-Computer und ihrer günstigen Unterhaltungssoftwarepreise ist mobiles Spielen wieder fest im Alltag deutscher Bürger verankert, wie einst zu Zeiten des GameBoy-Tetris-Suchtgespanns, Anfang der 90er. Bei unserem Award für das beste Handheld-Spiel 2011 verschreiben wir uns dennoch vollkommen den Systemen von Nintendo und Sony und der speziell dafür entwickelten Titel.

Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem Umstand, ob die Spiele tatsächlich gut auf ihren flexiblen Einsatz in Bahn oder Mittagspause ausgerichtet sind, statt uns lediglich ein Epos für unterwegs mitzugeben, das wir eigentlich lieber zu hause erleben wollen.

Super Mario 3D Land

Da ist es wieder. "Super Mario 3D Land" hat uns nicht nur als Jump'n run an sich absolut überzeugt (Award-Gewinner), sondern ist gleichsam auch ein mustergültiges Handheld-Spiel. Die kurzen, abwechslungsreichen Szenarien eignen sich hervorragend, um sich mal für zehn Minuten aus dem stressigen Alltag zu verabschieden oder die Fahrt zu Schule, Uni und Arbeit zu verkürzen. Gleichzeitig greift die "Nur noch ein Level"-Sucht und der Drang alle Geheimnisse aufzudecken, sodass man sich auch im Urlaub auf der Couch stundenlang darin vertiefen kann. Dabei demonstriert "Mario" anschaulich, die Vorteile des 3DS-Circlepads und der Tiefenwirkung des 3D-Screens, was es zu einem einzigartigen mobilen Spielerlebnis macht, wie es momentan nur auf dem 3DS möglich ist.
AreaGames Awards 2011: Bestes Handheld-Spiel

Mario Kart 7

Wenn der 3DS nach vorne geht, dann aber richtig. Kurz nach der Jump'n run-Perle "Super Mario 3D Land" beschert uns Nintendo auf dem selben System einfach so das beste "Mario Kart" aller Zeiten. Rennspiele sind mit ihrer grundlegenden Ein-paar-Runden-bis-zum-Ziel-Struktur seit jeher bestens für den Spielspaß-Snack bei geringer Zeitverfügbarkeit geeignet. Dank des tollen Streckendesigns, tadelloser Kontrolle, gelungener KI und jederzeit flüssigem Spielablauf ist MK7 als solches schonmal ein Gewinner, durch Gleitflügel- und Propelleraufsatz sogar mit innovativem Einschlag. Solospieler beschäftigen sich mit dem Freischalten aller Strecken, Charaktere und Fahrzeugteile, feilen, dank wiedererstarktem Fokus auf fahrerischem Können ehrgeizig an ihren Bestzeiten oder messen sich mit Ghost-Daten aus Street- und Spottpassbegegnungen. Wie es sich gehört, wird auch das Download-Spiel unterstützt, sodass ihr schnell furiose Multiplayer-Partien, sogar mit fremden Spielern, die "Mario Kart 7" nicht besitzen anleiern könnt. Die typisch herrlich fiesen, aber weitestgehend fair verteilten Waffen sorgen wie gewohnt dafür, dass das Geschehen dabei schnell emotionsgeladen und lautstark wird. Und wer einen Internetzugang, aber keine Mitmenschen in der Nähe hat, darf sich freuen, dass "Mario Kart 7" auch online abgeht wie ein blauer Panzer.
AreaGames Awards 2011: Bestes Handheld-Spiel

Ghost Trick: Phantom Detective

Als schon alle Augen auf den 3DS gerichtet waren, überraschten die "Ace Attorney"-Schöpfer bei Capcom uns mit diesem ungewöhnlichen Rätselspaß. Als toter Detektiv, der in der Zeit zurückreist, wo er Gegenstände beeinflussen kann, um etwa Personen das Leben zu retten oder im wahrsten Sinne des Wortes Ereignisse ins Rollen zu bringen, was letztlich zur Aufdeckung einer Regierungsverschwörung führt, löst Ihr allerhand clevere Knobelaufgaben, die vor allem Beobachtungsgabe und Timing erfordern. Durch den vorgegebenen Vier-Minuten-Countdown bei Euren Eingriffen aus dem Jenseits, kommt ein spannendes Gefühl der Hektik auf, was den interessanten Plot gut unterstützt. Dessen zwischen Humor und Ernst pendelnde Erzählweise und die exzentrischen Charaktere werden vor allem Fans von Anime-Komik ansprechen. Optisch wird das Spiel mit unvergleichlich detailverliebt ausgearbeiteten Kulissen und Animationen, welche den Slapstick-Humor perfekt visualisieren, in einem "Another World"-ähnlichen Retro-Pixel-Polygon-Stil präsentiert. Ein origineller und sehr unterhaltsamer Begleiter, dieser Phantom Detective.
AreaGames Awards 2011: Bestes Handheld-Spiel

Dissidia 012 Duodecim: Final Fantasy

Das einzige Playstation Portable-Spiel unter unseren Nominierten ist dafür gleich ein Umfangmonster, dass Euch für Monate zu beschäftigen vermag. Gut, die Story, in der Helden und Bösewichte aus unterschiedlichsten "Final Fantasy"-Universen zusammengewürfelt werden, ist total banane. Doch "Dissidia 012 Duodecim" verhält sich dafür wie es sich für ein Sequel gehört und macht alles einfach größer, schöner, besser und ist zudem nach wie vor ein einzigartiger Mix aus Rollenspiel und Beat'em up. Kaum ein anderes Franchise vermittelt in seinem Gameplay so originalgetreu die Dynamik übermenschlicher One-on-One-Fights, wie man sie in Animes oder den Action-Cutscenes japanischer Spiele zu sehen bekommt. Jeder Kampf belohnt Euch mit neuen Waffen, Rüstungen, Items und Fähigkeiten, deren Zahl schier erschlagend ist, sodass sich immer eine Runde lohnt. Andererseits greift der gewohnte RPG-Sog und Ihr könnt Euch Stunden damit beschäftigen an den Charakteren zu basteln. Schicke Grafik, mit tollen Charaktermodellen und schillernden Effekten, sowie wundervolle Neuinterpretationen liebgewonnener "Final Fantasy"-Stücke, machen "Dissidia 2" dabei nochmal zu einem beeindruckenden Show-Act für die Hardware-Power der PSP.
AreaGames Awards 2011: Bestes Handheld-Spiel

Okamiden

Kleines System, kleiner Wolf. In der direkten Fortsetzung des kommerziell wenig erfolgreichen Kult-Action-Adventures "Okami" geht Ihr mit der kleinen Chibiterasu auf Reisen. Auch hier fasziniert der Mix aus dem Look altjapanischer Tuschmalereien und Nippon-Folklore vor allem Ostasienfans. Während das komprimierte Leveldesign treffend auf die Funktion der Hardware angepasst wurde, erweist sich die Stylus-Steuerung als Segen für das Rätseldesign und die zahlreichen Malaufgaben, bei denen Ihr Symbole zeichnen oder per Pinselstrich Gegenstände aus dem Weg räumen müsst. Grafisch verströmt "Okamiden" putziges Demake-Flair im Vergleich zum Original, zaubert aber dennoch einnehmende Welten auf den Screen, welche nochmal das letzte aus der DS-Technik holen und die charakteristische "Okami"-Atmosphäre erhalten. Ein packendes Hosentaschenabenteuer.
AreaGames Awards 2011: Bestes Handheld-SpielUnd der AreaGames Award für das beste Handheld-Spiel 2011 geht an...

Kommentare

Saibot
  

Wie sollte es anders sein :)

Zitieren  • Melden
0
zig
  

mit mk 7 hab ich wesentlich mehr spass... :)

Zitieren  • Melden
0
PandaVegetto
  

meins ist Mario Kart 7

Zitieren  • Melden
0
johnboy
  

Will nich böse klingen und ich find die Awards auch super!!
Aber so klare Awards muss man garnichmehr vergeben!

Zitieren  • Melden
0
Claudandus
  

NEIIIN nicht schon wieder das scheiß Mario, fürn 3DS war selbst Rabbids 3D bei welten besser und Okamiden schlägt eh alles.

Zitieren  • Melden
0
Fenix Fontaine
  

Was soll man da groß sagen außer: ABSOLUT VERDIENT!

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...