AreaGames Awards 2012: Bestes Handheld-Spiel

Ganz klar, ein Fernseher passt schlecht in die Hosentasche. Doch auch unterwegs und überhaupt in jeder Minute will die Videospielsucht befriedigt werden. Die meisten greifen dafür inzwischen zu Handys und Tablets. Doch Nintendo und, ja, auch Sony halten mit aufwendigen Titeln weiterhin tapfer dagegen. Und wir unterstützen diese Tradition. Dabei ist Heimkonsolen-Bombast im Kleinformat nicht alles. Die mobile Eignung bleibt, unabhängig vom Genre, ein weiterer bedeutender Faktor.

Und die Nominierten für den AreaGames Award für das beste Handheld-Spiel 2012 sind:

New Super Mario Bros. 2

Auf dem 3DS schickt Euch Nintendo auf die Jagd nach einer Million Münzen. Die Level sind diesmal so zugepflastert mit den güldenen Talerchen, dass Onkel Dagoberts Geldspeicher dagegen wie ein kleines Sparschwein wirkt. (Dramatisiert! Muss nicht stimmen.) Was daraus folgt ist eine leichte Verschiebung der gewohnten Spieldynamik und der Art wie Ihr die Level betrachtet. Die Sucht nach Geld zwingt Euch praktisch dazu jede Ecke zu durchsuchen, Gegneransammlungen lukrativ auszuschalten, ganzen Goldfontänen hinterherzuhetzen und jeden Level optimal und so schnell wie möglich zu erledigen. Das kann sich schon mal nach Arbeit anfühlen. Aber es ist Arbeit, die Spaß macht. Denn natürlich ist der Zaster wieder in brillant gestalteten Gebieten versteckt und die Steuerung gewohnt makellos. "New Super Mario Bros. 2" mag auf ermüdende Weise genauso aussehen wie seine Vorgänger, aber es ist auf erfreuliche Weise auch genauso fantastisch.
AreaGames Awards 2012: Bestes Handheld-Spiel

Little Big Planet Vita

Das Software-Angebot für die Vita explodiert nicht gerade, doch auf Sony's kleines Sackgesicht ist verlass. "Little Big Planet Vita" überträgt das Spielgefühl und die Qualitäten der Vorgänger perfekt auf den edlen Handheld und nutzt dessen Funktionen, um die Spielmechanik sinnvoll zu erweitern. Das grundlegende Spring-und-Renn-Gameplay wird wie gehabt von realen physikalischen Gesetzmäßigkeiten geprägt und ist somit etwas weniger berechenbar und punktgenau als bei anderen Titeln. Wenn man sich jedoch erstmal dran gewöhnt hat, saust man auch hier behände durch die vielgestaltigen Landschaften. Mit dem vorderen und hinteren Touchfeld beeinflusst Ihr Elemente in der Umgebung, was dem Spiel einen leichten Adventure-Anstrich gibt, ohne je den Hüpfspiel-Kern zu vernachlässigen. Seine große Motivation zieht "Little Big Planet" traditionell aus dem Einsammeln der vielen Items für den umfangreichen Baukasten und dem daraus resultierenden, praktisch endlosen Nachschub an Inhalten. Doch auch Jump'n run-Puristen bekommen hier beste Unterhaltung im einzigartigen, plastischen und auch auf der Vita einfach wundervoll anzusehenden "Little Big Planet"-Look.
AreaGames Awards 2012: Bestes Handheld-Spiel

Resident Evil - Revelations

Auch "Resident Evil - Revelations" macht keine 180°-Wende zurück zu den alten Tagen des Survival-Horrors, schafft aber einen höchst ansprechenden Spagat aus der panischen Brachial-Action der neueren Teile und dem Erkundungsfaktor und effektivem Grusel der Pre-"Resident Evil 4"-Ära. Per Scanner sucht Ihr die Umgebung "Metroid Prime"-mäßig nach Items und Informationen ab, löst seichte Schalterrätsel, verwaltet Eure Waffen und Ausrüstung und tastet Euch vorsichtig durch die klaustrophobischen Gänge eines Luxusliners. Sorgfältig gestreute Schockeffekte sorgen für die nötige Gänsehaut. Immer wieder zieht Capcom aber auch die Action-Schraube an und lässt in krachend inszenierten Konfrontationen das Adrenalin sprudeln. Abgesehen von der willkommenen Portion altbewehrter Horror-Kost ist "Revelations" aber auch durchweg hochwertig produziert. Die Story gehört zu den spannendsten der Reihe, der Umfang stimmt und die Grafik wird in der ganzen verbleibenden Lebenszeit des 3DS nur schwer zu übertreffen sein. Nicht nur, aber besonders für "Resi"-Veteranen einer der besten Serien-Teile seit Jahren.
AreaGames Awards 2012: Bestes Handheld-Spiel

Uncharted - The Golden Abyss

Großes Spektakel auf kleinem Bildschirm. Das ist das Versprechen der PlayStation Vita und zum Launch gab es auch gleich ein Spiel, das dieser Ansage auch gerecht wurde: Uncharted: Golden Abyss. Naughty Dogs ikonischer Abenteurer Nathan Drake gab sich die Ehre. Entstanden ist der PS-Vita-Ableger jedoch bei SCE Bend, Naughty Dog selbst hat nur dafür gesorgt, dass es in die richtige Richtung geht. Und das tat es. Uncharted: Golden Abyss lieferte eine Geschichte ab, für das sich die großen PS3-Brüder nicht schämen müssen, dazu gab es die gewohnte Kontrolle und Spielbarkeit dank der zwei Analog-Sticks. Die Spielerein mit den Vita-Features waren für einen Launchtitel größtenteils gut durchdacht, auch wenn deren Erklärung uns das ein oder andere Mal unvermittelt in die Realität zurückholte. Insgesamt war Uncharted: Golden Abyss so opulent und groß, dass man sich fast wünschte, man könnte dieses Abenteuer auf einem großen Fernseher erleben, statt auf dem tollen Display der PlayStation Vita.
AreaGames Awards 2012: Bestes Handheld-SpielUnd der AreaGames Award für das beste Handheld-Spiel 2012 geht an:

Kommentare

Saibot
  

Da wird einem klar, wie wenig Haldheld spiele man gespielt hat, von den genannten n?mlich nur Mario.

Zitieren  • Melden
0
PandaVegetto
  

Hmm, LBP für die Vita hat mir nicht so gefallen.
Theatrhythm Final Fantasy ist mein Handheldspiel des Jahres, danach kommt Gravity Rush.

Zitieren  • Melden
0
Fagballs
  

> Ich hätte Gravity Rush gewählt :P
Das, was dieser Mann sagt
> Für mich ganz klar übersehen wurde das großartige "Gravity Rush/Daze",
Und dieser!
Ich habe selten etwas deartig charmantes gespielt, was auch spielerisch frisch und angenehm zu zocken war.

Zitieren  • Melden
0
Legolars
  

Für mich ganz klar übersehen wurde das großartige "Gravity Rush/Daze", was ich auch deutlich vor Resident Evil: Revelations sehe.
Habe RE:R zwar auch ganz gerne gespielt, aber nach 2-3 Stunden war da für mich die Luft raus. Ganz anders bei Gravity Rush, was ich bis heute immer wieder gerne ne Runde einlege und das gesamte Design genial finde (Diese traumhaften Comic-Sequenzen!)
Bei mir ist es sogar in meiner Gesamt-Jahres-Top10.

Zitieren  • Melden
0
Valium
Valium
  

@claudandus
was hast du gegen den guten alten mario ?

0
iwin86
  

sound shapes gibts auch für die ps3 - aber zuerst war es auf der vita. wenn der vermutete hd port von re: revelations noch 2012 gekommen wäre, hättet ihr dann die 3ds version raus genommen ? egal. revelations hats auch verdient.

Zitieren  • Melden
0
Dr4g0nfir3
  

Ich hätte Gravity Rush gewählt :P

Zitieren  • Melden
0
Johannes Krohn
  

@ iwin86: "Sound Shapes" gibt's auch für die PS3. Es ist deswegen kein Handheld-only-Titel und wurde somit hier nicht miteinbezogen.

Zitieren  • Melden
0
Zed01
  

Ich spare mir mal den Lobgesang und belasse es bei: Verdienter Sieger!

Zitieren  • Melden
0
Zocker 3000
  

ich fand die steuerung ging garnicht.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...