AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!

Der Weihnachtstag hat für alle AreaGames-Leser, die nicht den Podcast hören (warum eigentlich nicht) sogar noch eine Überraschung übrig: Unser Award für das BESTE Spiel des Jahres! Soviel sei verraten: Es war ein Kopf an Kopf Rennen zwischen zwei Spielen, denen wir das zu Beginn des Jahres niemals zugetraut hätten!

Und die Nominierten für den AreaGames Awards 2012 sind:

Borderlands 2

Kooperatives Ausflippen und dabei so viele Lebewesen auf dem Planeten Pandora umnieten wie es nur geht. Damit dieses Unterfangen auch möglich ist, gibt es eine Batzilliarde an Waffen, manche davon werden sogar zu Granaten, wenn man sie komplett leergeschossen hat. Borderlands 2 von Gearbox ist der Koop-Shooter schlechthin. Abgefahrene Gegnertypen, noch schrägere Verbündete sowie ein sympathisches Arschloch, Handsome Jack, als Gegenspieler. Ach, und natürlich Claptrap. Es wäre kein Borderlands ohne den lustigen Roboter! Borderlands 2 ist eine gelungene Fortsetzung, bei der sich Gearbox konsequent den Kritikpunkten (KI, Bosskämpfe, Handelsinterface etc) des ersten Teils angenommen hat. Wer den Vorgänger also bereits liebte, bekam dieses Jahr mit Teil 2 eine riesige Ladung "Mehr vom Guten"!
AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!

Mass Effect 3

Bei der Kultserie "Fawlty Towers" gab John Cleese stets ein "Don`t mention the War" zum Besten, wenn einmal Deutsche in der englischen Pension auftauchten. Im Fall von Mass Effect 3 wird es wohl bis in alle Ewigkeiten heißen: "Don`t mention the End!" Aber natürlich sollten die für viele Spieler unbefriedigenden letzten 30 Minuten nicht darüber hinweg täuschen, dass die knapp 20 Stunden Spielzeit davor wie immer beste Sci-Fi Unterhaltung boten. Der Rollenspielaspekt wurde zwar zu gunsten der Action weiter in den Hintergrund gedrängt, aber im Verlauf des Spiels konnte der Spieler wieder extrem weitreichenden Entscheidungen treffen, die teilweise das Schicksal ganzer Rassen bestimmten. Und damit bot Mass Effect 3 eben wieder ein opulentes Abenteuer, in dessen Verlauf man fast alle liebgewonnenen Figuren der Vorgänger wieder traf. Nur das Ende, nun das sollte man eben nicht erwähnen.
AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!

The Walking Dead

Originell: Bei The Walking Dead ist die Apokalypse ausgebrochen: Mit Lee Everett und der kleinen Clementine an unserer Seite kämpfen wir uns nicht nur durch das Universum von Robert Kirkman sondern auch durch unzählige Zombiehorden. Selbst wenn wir dabei nur selten die Kontrolle übernehmen, fährt Telltale mit The Walking Dead den puren Gameplay-Anteil bewusst zurück um uns in die, stellenweise erschreckend depressive, Geschichte rund um die beiden Protagonisten zu ziehen. Gerade das Feature von Handlung und Konsequenz setzen die Entwickler derart geschickt ein, dass selbst große AAA-Titel sich hier noch einen Teil abschneiden dürften. Egal was wir tun, egal was wir in den unzähligen Dialogen antworten, früher oder später schlägt es uns das Spiel ins Gesicht - stellenweise mit voller Wucht. Die Entschlossenheit mit der Telltale uns die fünfteilige erste Staffel des Adventures präsentiert berührte uns nicht nur emotional, sondern auch spielerisch. Auf diese Art muss sich das Medium Videospiel dem oft genannten Vorbild Film annähern, und nicht anders.
AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!

X-Com Enemy Unknown

2K Games und Firaxis holten mit XCOM: Enemy Unknown das Genre der Rundenstrategie auf beeindruckende Weise aus der Vergangenheit. Wie im Original übernimmt der Spieler die Rolle des Kommandanten der geheimen XCOM-Organisation und hat die Aufgabe die Erde vor der Invasion der Aliens zu schützen. In der Neuauflage gilt es jedoch nur noch eine einzige Basis auszubauen, um unser Anti-Alien-Squad mit besseren Rüstungen und Waffen zu versorgen. Auch das bisher übliche System der Aktionspunkte in den rundenbasierten Gefechten wurde gestrichen und gegen eine zugänglichere, aber keinesfalls seichtere Lösung ausgetauscht. Dank der guten KI ist die Abwehr der Aliens bereits auf Normal eine spannende Angelegenheit, aber so was können die bei Firaxis halt einfach. Die Grafik ist hübsch und zweckmäßig, aber darauf kommt es bei einem Spiel wie XCOM: Enemy Unknown auch nicht unbedingt an.
AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!

Far Cry 3

Ubisofts großes Inselabenteuer Far Cry 3 darf unserer Meinung nach keinesfalls in dieser Liste fehlen. Ein paar neureiche, vergnügungssüchte Ami-Kids werden von butrünstigen Piraten entführt. Nur wir, in der Rolle des Jason Brody, können anfangs fliehen und mutieren im Lauf der Ereignisse zum Volkshelden. Doch es ist die packende Art und Weise wie diese Geschichte inszenziert wird. Far Cry 3 schürt durch immer wieder packende Szenen das Verlangen in uns, diese beiden Scheißkerle Vaas und Hoyt endlich zur Strecke zu bringen. Bis wir diesen Wahnsinnigen jedoch auf die Pelle rücken können, wollen noch jede Menge Piraten umgelegt und Außenposten erobert. Dafür müssen wir uns etwas Ausrüstung zusammenjagen und Fähigkeiten im Talentbaum freischalten. Wenn der Wahnsinn dann im Singleplay sein Ende gefunden hat, ist Far Cry 3 allerdings noch nicht an jenem angelangt, da sind noch ein Multiplayer-Modus inklusive Karteneditor und eine eigenständige Koop-Kampagne mit sechs
AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!

Halo 4

Wie vertreibt ein Master Chief nach ein paar Jährchen Kryoschlaf die Kälte aus seinen optimierten Knochen? Ganz klar, er reißt ein paar Allianz-Aliens den Arsch auf. Danach ist er auch schon wieder fit genug, um sich dem Didaktiker und den anderen Blutsvätern zu stellen. Halo 4 ist 343 Industries' äußerst gelungener Auftakt für ihre neue Trilogie. Dem neue Team gelang es, das von Veteranen so geschätzte Spielgefühl gekonnt einzufangen. Das Bewegen, das Zielen und auch die Steuerung der Fahrzeuge - alles fühlt sich vertraut und richtig an. Mit dem neuen, düsteren Look kamen nicht nur die Prometheaner, es kamen auch ihre coolen neuen Waffen, die neben stylischen Animationen auch noch ordentlich austeilen konnten (natürlich ohne das Balancing komplett über den Haufen zu werfen!). Und auch im Multiplayer rockt 343s Halo. Die Einführung eines CoD-ähnlichen Klassensystem tat dem keinen Abbruch. Und die Entwickler versorgen die Community Woche für Woche mit neuen Inhalten.
AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!

New Super Mario Bros. U

Mit einer schicken wie vielschichtigen Weltkarte und den grandiosen Einsätzen unseres Lieblingsdinos Yoshi, unter anderem in Baby-Form, haben sie uns wieder gekriegt. "New Super Mario Bros. U" zitiert ausgiebig das von uns überaus geschätzte "Super Mario World" und konnte damit schnell unsere Herzen erobert. Doch mit 70 überwältigend designten Leveln, Tonnen an Geheimnissen und motivierenden Extra-Herausforderungen hat Nintendo dazu noch ein echt dickes Spielspaß-Paket geschnürt. Ein unerwartetes Highlight der audiovisuellen Recycling-Tour ist allerdings der clevere Boost-Modus, bei dem bis zu vier Spieler durch die Lande springen und ein weiterer über das Gamepad mit zusätzlichen Plattformen und Gegner-Mobbing aushilft oder das Fortkommen sabotiert. Chaotisch-genial und hochemotional.
AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!

Dishonored

Mit einer stilsicheren Mischung aus dem viktorianischen Zeitalter, dem rostigen Charme eines Steampunk-Romans und Half Lifes City 17, kreierte Viktor Antonov in Zusammenarbeit mit Bethesda ein bewegtes Gemälde der Extraklasse. Nicht umsonst soll das Spiel als nächstes großes Franchise der Entwickler etabliert werden. Stealth-Mechaniken sprechen die, so lange im Stich gelassenen, Schleicher unter euch an, diverse Fähigkeiten und Waffen die Tüftler. Wen das Abwasser von Dunwall in einem Rattenkörper nicht besonders reizte, der durfte sich über Dächer blinzeln um Zielpersonen auf kreative Art aus dem Weg räumen. Da wurde schon Mal das Dampfbad zum Dampfgrab und der Cognac zum Cogn-abkack. Ähnlich wie diese Wortspiele gestaltete sich zwar auch das enttäuschende Ende, dennoch bietet Dishonored, aufgrund diverser Lösungswege, bis heute noch hohen Wiederspielwert und Potenzial für eine noch bessere Fortsetzung.
AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!

Assassin`s Creed 3

Kein anderes nominierte Spiel in dieser Kategorie kann es in Punkto Produktionsaufwand mit Assassin`s Creed 3 aufnehmen. Über drei Jahre Entwicklungszeit und mehr als 300 am Spiel beteiligte Personen sind eine Größenordnung, den sich nur noch wenige Publisher leisten können. Diesen Aufwand merkt man dem Spiel dann aber auch, dem es sehr überzeugend gelingt, das Amerika des 18. Jahrhunderts auf den Bildschirm zu bringen. Bei all der Faszination dauert es auch eine Weile, bis der Spieler sich darüber im Klaren ist, dass sich sonst im sechsten Assassins Creed gar nicht so viel geändert hat: Die Spielmechanik scheint immer noch sehr vertraut, neu hingegen sind viele nervige Missionen, bei denen der kleinster Fehler zum Scheitern der Mission führt. Kommandiert man dann jedoch wieder sein Segelschiff in der Schlacht sind solche Frustmomente schnell vergessen.
AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!

Max Payne 3

Nach einem Jahrzehnt Pause kehrte dieses Jahr auch ein Ex-Polizist zurück auf die Bildfläche. Rockstar Games bescherte uns ein bleihaltiges Wiedersehen mit Max Payne. Den melancholisch-schwermütigen Max schickten die Rockstar-Jungs im dritten Teil allerdings ins sonnendurchflutete Brasilien statt ins dunkle und kalte New York. Erzählt wurde dennoch eine ziemlich düstere und schmerzvolle Geschichte. Treu geblieben ist man jedoch der John Woo-würdigen Action, ebenso wie der serientypischen "Bullet-Time"-Fähigkeit unseres Helden. Stylisch wie eh und je schossen wir unsere Gegner über den Haufen, egal wie viele sich uns in den Weg stellten. Getragen wurde diese effektvolle Inszenierung jedoch nicht nur durch die coolen Hechtsprünge, sondern auch durch die zahlreichen zerstörbaren Objekte in den hübschen Leveln. Nach dem rund zehnstündigen Story-Modus ging die Slow-Motion-Action jedoch diesmal auch im Multiplayer weiter. Max Payne 3 ist ein klasse Action-Paket, das man gespielt haben sollte, egal wie man zur neuen Optik der Figur steht!
AreaGames Awards 2012: Bestes Spiel des Jahres!Und der AreaGames Award für das BESTE SPIEL 2012 geht an:

Kommentare

Astronautx
  

da würde ich mass effect 3 hinzufügen, obwohls kein schlechtes spiel ist...

hätte nie gedacht das die letzten 5 minuten meine liblings spiel serie kapput machen, so das mir mass effect 4 am arsch vorbei geht...

Zitieren  • Melden
0
Zocker 3000
  

Mal das Gegenteil meine 3 Top Flops des Jahres waren:
1.Stronghold 3
2.Dishonored
3.Need for Speed Most Wanted
Mein bestes spiel war Walking Dead.

Zitieren  • Melden
0
Astronautx
  

ihr habt anscheinend nicht alle walking dead durch,anders kann ich es mir nicht erklären das es nicht gewonnen hat....mich hat ein spiel schon ne weile so einen wow faktor vermissen lassen,vil ist es sogar das krasseste spiel gefühl was ich je erlebt hab... voralem wenn man sich, so wie ich entscheidet und am ende vom spiel komplett gefickt wird...fuck war ich da schprachlos..

wer walking dead noch nicht gespielt hatt, holt es euch !
ne entäuschung kann ich mir schwer vorstellen.
grüße :)

Zitieren  • Melden
0
CoupeFX2
  

Ich bin in zweierlei Hinsicht sehr zufrieden mit der Redaktion und will euch ein dickes Lob aussprechen.
Zum einen handelt es sich bei dem Gewinner um ein wirklich sensationelles Game (zudem wird ein Zeichen gesetzt das auch gewagte Wege im Spielesektor eine Chance haben erfolgreich zu sein).
Zum anderen waren diesmal (und das soll besonders positive Anerkennung finden) kein Spiel nur um des großen Studios/Titels willen in der Auswahl - Als Beispiele sind Diablo3 und Call of Duty Black Ops 2 zu nennen welche (zu recht) nicht in die engere Wahl kamen.

Danke für die Wahl der Jury :-) .

Zitieren  • Melden
0
forzaaaaaa
  

Ich spar mir meine Meinung lieber, sonst bekomme ich wieder eine Abmahnung weil ich ja alles auf dieser Seite finde. Aber bei so einer Wahl bzw. der Entscheidung kann man doch gar nicht anders und die Hälfte der Nominierten hätten es eigentlich nicht mal auf die Liste verdient.....

Zitieren  • Melden
0
PandaVegetto
  

Mein Spiel des Jahres ist Borderlands 2. Es wurde wirklich alles verbessert was noch nicht so rund lief beim ersten Teil. Ich habs auch schon über 140h gespielt und natürlich den Seasonpass gekauft.
X-Com lag gestern bei mir unter dem Baum. :)

Zitieren  • Melden
0
Claudandus
  

Also bei mir waren die Besten Games noch immer:
1: Okami HD
2: Stell Battalion
3: Lego Herr der Ringe
4: Max Payne3
5: Borderlands2
doch es gibt zu viele gute Games, die immer wider vergessen werden, wie auch hallt Syndicate und co....und noch viel mehr die ungespielt noch immer im schrank stehen...auch von 2011 noch.
Games sind und bleiben Geschmackssache, habt einfach spaß und freut euch auf die neuen Konsolen =^.^=

Zitieren  • Melden
0
Dave Holden
  

Geschmäcker sind halt verschieden, Je nach Vorliebe haben die Spiele alle eine Auszeichnung verdiehnt. Ich hab xcom erst knapp 2h gespielt und werd es mit freude weiterspielen wenn ich die Zeit finde - ist halt kein, ich hab nur 30min Zeit Spiel. Walking Dead fehlen mir noch 2 Episoden, bei Far Cry3 stecke ich mitten im Drogentripp, Dishonored kurz vor dem Ende.. Also noch viel zu tun die kommende Zeit.
Macht ruhig weiter Euche Awards, find das mimimimimimi in den Kommentaren immer herzallerliebst :-D

Zitieren  • Melden
0
Alexander Voigt
  

@iwin86: Genau das macht den Reiz aus, war bei mir genauso wie von dir beschrieben. Manchmal scheint mal fest zu stecken hat aber schon Ideen, was man beim nächsten Mal von Anfang besser macht.

Zitieren  • Melden
0
Jace
  

Ich habe seit Jahren kein Spiel mehr so intensiv gespielt wie xcom. Eine sehr gute Wahl.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...