AreaGames Jahresrückblick 2012: Januar - März

Nur noch wenige Tage trennen uns vom Jahr 2013, in dem es dann hoffentlich richtig rund geht: Schließlich wollen wir doch endlich die nächste Generation von Heimkonsolen in die Finger kriegen. Einige verwirrte Analysten hatten das ja bereits für 2012 prophezeit. Was in den vergangenen Monaten aber wirklich passiert ist, zeigt der erste Teil unseres AreaGames Jahres-Rückblicks.


Januar

Das Jahr beginnt friedlich. Wenn man nicht gerade auf dem Kreuzfahrtschiff Costa Concordia unterwegs ist, das kippt dank einer Macho-Prollnummer des Kapitäns einfach um. Im Gegensatz zu Christian Wulff. Der steht noch im Amt. Noch. Spiele erscheinen im Januar so gut wie gar keine. Vor Februar traut sich offenbar keiner in den Handel. Mut hat dagegen Capcom: Sie kündigen Resident Evil 6 an! Toll. Fans wird bei Äußerungen wie "Resident Evil 6 soll sich an Call of Duty Fans orientieren" allerdings etwas schummerig, auch wenn Capcom im gleichen Atemzug darauf hinweist, dass man es mit dem größten Projekt der Firmengeschichte zu tun hat. Das fertige Produkt spaltet im Oktober dann die Fangemeinde. Gespalten wirkt im Jahr 2012 auch der Aktienkurs von THQ. Im Januar gibt man aber noch einmal die Richtlinien vor: "Keine Kinderspiele mehr. Nur noch Hardcore-Games". Nur dass sich diese Core-Games eigentlich alle komplett nach 2013 verschieben. Aus dem Saints Row The Third wird kurzerhand der vierte Teil. Und selbst das Southpark-Spiel packt es nicht mehr ins Jahr 2012. Nicht zuletzt dank eines erfolgreichen Humble-Bundles im Dezember überlebt THQ das Jahr 2012. Noch etwas schlimmer als THQ geht es 2012 vor allem den Angestellten von Schlecker. Der Drogerist muss im Januar die Insolvenz beantragen.
Der Sokoban-Preis für die meisten Verschiebungen des Jahres erhält wie immer Aliens: Colonial Marines. Muss sich denn jedes Spiel bei Gearbox wie Duke Nukem Forever von einem Jahr ins nächste schleppen? Man verschiebt das Spiel im Januar erstmal auf den Herbst (Aktueller Stand: Frühjahr 2013). Klar, Bilder für eine Collectors Edition haben sie schon. Die Modellbauer sind ja auch schneller. Schnell sind auch die japanischen Händler, wenn es darum geht, den Preis der Vita zu senken. Kaum im Handel wird das 3G Modell bereits um 20% reduziert. Man muss nicht Michael Pachter heißen um aus diesen Vorgängen bereits eine erste Prognose über Sonys Handheld abzuleiten. Nur das alles noch viel schlimmer kommt. Vor allem für Eurocom. Die kündigen im Januar noch stolz ein James Bond Spiel zum Film Skyfall an. Der Film wird der erfolgreichste Bond-Streifen aller Zeiten. Für Eurocom geht die Geschichte nicht so gut aus.
Aprospos schlecht ausgehen. Vom Mass Effect 3 Ende kann ja im Januar noch keiner etwas wissen. So freut man sicher eher über Aussagen, dass der dritte Teil der bisher schwerste wird. Ha, stimmte übrigens bis auf eine Schießerei am Ende gar nicht. Was auch nicht stimmte, waren die ganzen Prognosen, dass Sony und Microsoft ihre neuen Konsolen auf der E3 2012 vorstellen würden. Sony dementiert das noch, Microsoft äußert sich gar nicht. Beide halten sich das ganze Jahr 2012 über verdeckt und bieten Videospieler damit den längsten Konsolenzyklus aller Zeiten. Nur Nintendo ist schneller. Die zeigen schon im Januar Videos aus Nintendoland, das noch gar nicht so heißt. Aus Battle Mii und Chase Mii werden dann die späteren Metroid und Mario Minispiele. Aber schnell ist Nintendo schon: Im Januar kündigt man ein neues Super Mario 2D Spiel für den 3DS an. Man tut geheimnisvoll, acht Monate später steht New Super Mario Bros 2. im Laden. In der Zeit kriegt Blizzard vielleicht zwei Patches für Diablo III auf den Weg. Aber wir greifen vor. Genau wie Alienware. Die bieten mit der X-51 Reihe schon jetzt PCs in Konsolenform an. Die Steambox lässt grüßen. Genau wie Sleeping Dogs bereits grüßen lässt. Nur weiß noch keiner, dass das der neue Name für True Crime: Hong Kong ist, dass sich Square Enix bei Activisions Ausverkauf gesichert hat.
AreaGames Jahresr?ckblick 2012: Januar - M?rz

Februar

Der Februar beginnt eisig. Ganz Deutschland versinkt im Schnee. Da könnte man sich mit einer Whitney Houston CD aufwärmen. Die sind gerade schwer in Mode, seit dem sich die Sängerin einen Drogenpunsch zuviel gemixt hatte. Statt Cocktails gibt es bei Firaxis Zwangszocken: Alle an X-Com beteiligten Programmierer müssen den Klassiker durchgespielt haben. Hat sich gelohnt, wie wir wissen. Weniger lohnenswert: Kingdoms of Amalur. Das Spiel, das einst als MMO begann und dann als passables und vor allem umfangreiches Singleplayer-Spiel erschien, sollte der letzte Titel des Entwicklungsstudios sein. Erstaunlich ist nur, wieviele Millionen auf dem Weg verbrannt wurden. Wie man hingegen für nichts Geld bekommt, zeigt Double Fine: Mit ihrem Kickstarter Projekt "A Double Fine Adventure" sammeln sie Millionen ein und treten den Kickstarter-Boom los. 2012 sollte dank diesem Erfolg das Jahr der Kickstarter Spieleprojekte werden. Und das war auch gut so, denn den etablierten Publishern schien auch nicht mehr einzufallen. Square bringt Final Fantasy XIII-2, das vor allem eins ist: Recht konfus. Das kann man von The Darkness 2 nicht behaupten, aber manmuss schon großer Fan des Vorgängers sein, um den Spiel eine 9/10 zu geben. Also echt.
Wer bei THQ arbeitet, darf im Februar bereits die erste Runde "Reise nach Jerusalem" mit erleben. Die ersten 240 Stühle werden bereits abgesägt. Es sollte noch schlimmer kommen. Auch in Schloß Bellevue wird ein Stuhl frei: Christian Wulf wird nach einer langen Hämgepartie endlich aus dem Amt gedrängt und Deutschland bekommt endlich den Bundespräsidenten, den es verdient: Joachim Gauck. Aber werden auch Mass Effect Fans das Ende bekommen, dass sie verdienen? Witzige Frage. Bioware baut schon vor: "Das Ende wird nicht jeden zufrieden stellen" Untertreibung des Jahres. Übertreibung des Jahres: "Es ist fast unmöglich, die Enden von Mass Effect 3 zu zählen". Doch, das geht schon: Drei. Knapp über drei liegt wohl auch die Anzahl an Spielen, die man unbedingt für die Playstation Vita haben möchte, die im Februar in Deutschland in den Handel kommt. Kleiner Spoiler: Bis zum Ende des Jahres werden in Deutschland knapp 140.000 Stück des Handhelds verkauft. Selbst in Frankreich läuft die Kiste besser.
AreaGames hat 1.666 Follower bei Twitter. Das RECHTE BEIN von Angelina Jolie hat über 40.000. Das Leben kann nicht immer fair sein. Auch in der Spielebranche setzt sich diese Erkenntnis durch: Starbreeze macht einen knallharten Shooter aus der geliebten Syndicate-Lizenz. Will keiner haben, kommt sogar wegen der überzogenen Gewalt gar nicht offiziell nach Deutschland. SEGA erzählt mit Binary Domain eine erstaunlich spannende "Mensch oder Maschine"-Geschichte, die aber auch keiner haben möchte. Vermutlich gehen solche Stories nur, wenn Will Smith mit spielt. Und wenn Johannes mit spielt, dann hagelt es natürlich sofort wieder eine 9/10. Resident Evil:Revelations für den 3DS kann bei Mr. Nintendoland natürlich wieder rocken.
AreaGames Jahresr?ckblick 2012: Januar - M?rz

März

Im März dreht sich das Personalkarussel: Bei "Wetten, dass...?" hat man mit Markus Lanz einen neuen Moderator gefunden. Bei Lionhead sucht man noch. Peter Molyneux hat das Studio nämlich noch rechtzeitig vor "Fable: The Journey" verlassen. Später wird er mit seinem neuen Studio lustige Zauberwürfel auf iOS bringen und via Kickstarter Geld für ein Populos Remake sammeln. Zum Geld sammeln ist es bei Zipper Interactive allerdings zu spät, Sony schließt das Studio, das vor allem die SOCOM-Reihe auf der Playstation zu verantworten hatte und auch vielen Xbox-Besitzern noch von "Crimson Skies" ein Begriff ist. Viel besser dürfte es auch nicht den Jungs von Slant Six Games gehen, deren Resident Evil: Operation Raccoon City die erste Enttäuschung des Jahres mit dem Namen "Resident Evil" war. Die zweite kommt im Oktober.
Ansonsten bietet der März aber noch einen Grund zum Feiern: Die Xbox wird 10 Jahre alt. Zumindest in Deutschland! Wii-Besitzer feiern gleich mit: Sie bekommen mit "The Last Story" das letzte tolle Spiele für die Konsole, die Nintendo bereits aufgegeben hat. Scheinbar aufgegeben hat auch Ubisoft die Entwicklung von Rainbow Six: Patriot, das genau wie Prey 2 wenn überhaupt, dann erst auf der nächsten Konsolengeneration erscheinen wird. Ganz anders SSX: Die Snowboard-Legende kehrt auf Xbox 360 und PS3 zurück, nur so richtig haben will es keiner. Wo sind denn die Millionen von SSX-Fans geblieben? Vielleicht wurden sie auch von der Online-Fokussierung des Spiels abgeschreckt. Vielleicht feiern sie auch eine Party mit den inVersion Fans. Die nehmen zwar zur Kenntnis, dass das Spiel auf den Sommer verschoben wird, glänzen dann aber auch mit Kaufzurückhaltung.
Rollenspielfans sind im März ganz doll aufgeregt. Erst über das Ende von Mass Effect 3, dann über die Ankündigung der Enhanced Editions von Baldurs Gate 1 und 2. Das Ende von Mass Effect 3 wird im März noch kräftig von Bioware verteidigt. Es vergehen noch ein paar Wochen, bis ein DLC das Ende umgestaltet und in der Tragweite deutlich abschwächt. Bock auf Gerüchte? Schon im März gibt es erste Anzeichen, das Steam an einer Steambox arbeitet. Und was wäre der März ohne eine neue Hiobsbotschaft von THQ? Keine Sorge, Addidas verklagt den Hersteller kurzerhand auf 10 Millionen Schadenersatz, weil ein geplantes Spiel nicht rechtzeitig erschienen ist.
AreaGames Jahresr?ckblick 2012: Januar - M?rz

Kommentare

iwin86
  

Verdammt! Meine Etern hatten recht: Es ist unheimlich wie schnell das Jahr an einem vorüberzieht. Manche Tage ziehen sich zwar wie Kaugummi, aber insgesamt geht das ruckzuck.
Es ist übrigens bezeichnend, dass die Areagames Redaktion den Europa Launch der Vita im Februar völlig "vergessen" hat. Ich hoffe im nächsten Jahr gibts etwas mehr positive Vita News.

Zitieren  • Melden
0
Saibot
  

Super geschrieben! :)
Wird es einen Jahresvorschau-Cast geben?

Zitieren  • Melden
0
fear2010
  

Ein kleiner Tipp an alle, die es noch nicht wissen. Heute gibt es auf der Xbox die Episoden 2-5 von The Walking Dead für nur 200 Points. Da die erste Episode sowieso kostenlos ist, kann man ja mal einen Blick riskieren. Ich muss ehrlich gestehen, als ich die Demo zur ersten Episode gespielt habe fand ich das Spiel irgendwie langweilig, als ich allerdings mir vor drei Tagen die Vollversion runtergeladen habe, hat mich das Spiel irgendwie in seinen Bann gezogen und ich bin so froh, dass es die anderen Episoden heute gerade einmal für 10 € gibt.

Zitieren  • Melden
0
Mango
  

Unterhaltsam :) bin gespannt, ob der Rest des Rückblicks auch noch folgen wird :D

Zitieren  • Melden
0
Valium
Valium
  

Danke, schön gemachter Rückblick !
Dieses Jahr ging von allen anderen am schnellsten rum... heftig

0
CoupeFX2
  

2012....ich war dabei.

Zitieren  • Melden
0
Claudandus
  

Gott ist das Jahr schnell vergangen. FF13-2 liegt hier noch immer verpackt....bin aber geil drauf

Zitieren  • Melden
0
Zocker 3000
  

Im Grunde wusste ich alles noch dachte aber das es später im Jahr passiert ist.
War das mit der Costa Concordia echt schon im Januar ?!

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...