Tekken Hybrid

Plattform: (Wii U)
Release: 25. November 2011

User-Wertung:

Test: Tekken Hybrid

Vor elf Jahren erschien Tekken Tag Tournament für die PlayStation 2. Da HD-Remakes derzeit im Trend liegen und nächstes Jahr die Fortsetzung erscheinen soll, ist aus diesem Anlass nun ein Tekken-Bundle erschienen. Die Blu-ray enthält Tekken Tag Tournament HD, Tekken Tag Tournament 2 Prologue und den Animationsfilm Tekken Blood Vengeance. In unserem Test erfahrt ihr, ob Tekken Hybrid den Kampfpreis von 40 Euro Wert ist.

Tekken Tag Tournament erschien seiner Zeit als Launch-Titel für die PlayStation 2. Zum ersten Mal in der Tekken-Serie war es möglich, sich in Tag Team Matches mit jeweils zwei Charakteren zu duellieren. Der Klassiker wurde nun etwas aufpoliert und erstrahlt in neuem HD Glanz. Allerdings muss der Titel sowie Tekken Tag Tournament 2 Prologue zuvor auf der Festplatte installiert werden. Pro Titel werden dafür etwas über ein Gigabyte der PlayStation 3 Festplatte beansprucht. Danach kann es endlich losgehen, allerdings muss man sich zuvor für einen der zwei Titel entscheiden, da ein Wechsel via Hauptmenü nicht möglich ist.
Kaum hat man Tekken Tag Tournament HD gestartet und möchte entspannt das Intro genießen, ist man bereits leicht irritiert. Schwarze Balken am rechten und linken Bildschirmrand schmälern das Vergnügen ungemein. Ein HD Remake stellt man sich anders vor. Nach dem unschönen Vorspann findet man sich im Hauptmenü wieder, welches zwar endlich im 16:9 Format vorliegt, aber trotzdem ungemein veraltet wirkt. Die Sounds beim Auswählen der Punkte bereiten fast körperliche Schmerzen und man bekommt schnell zu spüren, was sich in den letzten zehn Jahren alles getan hat. Hat man sich für einen Spielmodus entschieden, erfreut man sich an einer großen Auswahl an Charakteren, die von Anfang an freigeschaltet sind. Hat man sich für zwei Charaktere, also ein frei wählbares Tag-Team, entschieden, kann es auch schon losgehen. Flüssige 60 fps stellen das Kampfgeschehen zwar butterweich dar, allerdings hat der Zahn der Zeit sichtbare Spuren hinterlassen. Das Geschehen wirkt einfach nicht mehr zeitgemäß und für ein HD Remake hat man sich zu wenig Mühe gegeben. Die Kulissen wirken regelrecht trist und Texturarm und schnell sehnt man sich nach einem modernen Beat 'em Up. Zuvor empfiehlt sich ein Blick auf die anderen Spielmodi. Multiplayer-Modi lassen sich leider nur offline spielen, eine Online-Anbindung ist nicht vorhanden. Das berühmte Tekken-Bowling muss nicht mehr wie früher erst freigeschaltet werden, sondern steht direkt zur Verfügung. Auch hier wird Tag Team groß geschrieben und man muss sich für zwei Kämpfer seines Vertrauens entscheiden. Allerdings hat die Wahl beim Bowling keine großen Auswirkungen. Männer verpassen der Kugel einen kräftigeren Stoß, wodurch viele Heihachi-Pins durch die Gegend fliegen. Frauen hingegen gehen gefühlvoller mit der Kugel um und lassen sich im Ausgleich genauer steuern. Der Bowling-Modus ist zwar unterhaltsam und eine willkommene Abwechslung, allerdings ist dies nicht von langer Dauer und schnell macht sich Ernüchterung über das simple Spielprinzip breit, welches auch als Download-Titel hätte veröffentlicht werden können.
Test: Tekken Hybrid

Kommentare

j1mbo
  

Tekken Charaktere mit DoA Kampfsystem würde ich feiern

Zitieren  • Melden
0
Tsume
  

Ich warte aufs neue Bloody Roar! ^^

Zitieren  • Melden
0
DonkeyWong
  

beat em ups gehen immer mehr vor die hunde, dumme anime moves gepaart mit dummen ideen (rage modus) machen jedes gute beat em up kaputt, ich mag schon gar nicht mehr prügeln auf konsolen...

Zitieren  • Melden
0
yates
  

Tekken gehört zu den besten Beat 'em ups ever. Scheiß auf Dead or Alive oder diese bitmap scheiße. Ab der PS3 gehts allerdings jedoch irgendwie nur noch abwärts...

Zitieren  • Melden
0
Bramahummel
  

@Dark Volcano:

Wie geil war denn bitte schön Soul Calibur 2?!?!?!??!!!!!! :) DAS war wirklich mein Lieblingsspiel (xbox mit Spawn) und hab ich mit Tekken 3 wohl am meisten gespielt. Ich hab jeden Soul Calibur Teil zu Hause, Teil eins noch für Dreamcast, 3 für PS2 und 4 für 360. Zugegeben Teil 3 hab ich kaum gespielt aber Teil 4 war für mich als Fan des 2. Teils (und natürlich auch des ersten) eine herbe Enttäuschung!!Bei DOA schauts anders aus, da gefielen mir bisher die Teile für xbox und 360 sehr gut! DOA kann man immer einwerfen vorallem da ein menschlicher Mitspieler dank Button-Mashing gut mithalten kann, gegen erfahrene Spieler aber trotzdem kaum ne chance hat.
Den letzten Tekken Teil hab ich auch aber was soll ich sagen....... CRAP
Streetfighter hab ich seit SNES nicht mehr gespielt!Also kurzum: Ich freu mich auf Soul Calibur V und DOA V und hoff die werden was!!!! :)

Zitieren  • Melden
0
johnboy
  

@Dark-Volcano: Klar des Kampfsystem war auch geil vorallem die Tag-Team-Moves und die Area Damage.
Da achtet man als pubertierenden Jüngling nich drauf. Is aber auch schon n bisschen her. Dead or Alive 3 halt.

@vega zappo: Eigentlich kann man das nich sagen, ABER Mortal Kombat 9 und Street Fighter 4 sind die besten rein vom Kampfsystem. Aber wie gesagt kann man des "eigentlich" nich sagen

Zitieren  • Melden
0
vega zappo
  

irgendwie wird ihr das beste prügelspiel vergessen. virtua fighter 5 ist nach wie vor der könig in diesem genre. wobei doa 4 für 360 auch ein sehr tiefgründiges und komplexes kampfsystem bietet.

mfg, vega

Zitieren  • Melden
0
Dark-Volcano
  

@ pommesUNDwurst
Und ich hielt mich schon für einen Korinthenkacker :D Schön zu sehen, dass es Leute gibt, die immer noch eins draufsetzen können :D

@ johnboy
Dead or Alive nur auf die optischen Werte zu reduzieren ist in meinen Augen falsch! Klar trägt die Tatsache, dass man mit knapp bekleideten Mädels kämpfen kann einen großen Teil zum Reiz des Spiels bei, aber auch das Kampfsystem mit der schnellen Geschwindigkeit und den Kontern ist einfach genial. Auch die Arenen mit der interaktiven Umgebung findet man so nur bei DoA. Was mir auch immer auffällt ist, dass auch Anfänger mit DoA sehr schnell zurechtkommen und ansehnliche Kämpfe abliefern können, während man bei den anderen als Anfänger oft chancenlos ist.

Zitieren  • Melden
0
johnboy
  

Sind wir hier jetzt aufm Intelligenzmarathon oder was.
Erstmal des Niveau wieder senken:
TITTEN!!!

So nun zu Tekken:
Habs früher immer im Müller oder beim Saturn gespielt, als es es nur auf Playstation gab, aber ich fands imme geil.
Später in meiner Jugend war dann Dead or Alive das Spiel meiner Wahl (dreimal dürft ihr raten wieso, richtig siehe 3. Zeile) und Mortal Kombat die meines besten Kumpels. Seitdem war Tekken immer lahm, weils für mich kein Alleinstellungsmerkmal hat.
Ich glaub ja garnich unbedingt, dass man bei BEat em Ups son Glaubenskrieg hat, nur bei den Hardcorefans halt. Es is blos so man kann mit einem BEat em Up sehr lang glücklich sein, bis man n neues braucht und muss deswegen schaun mit was man am besten zurechtkommt oder was den meisten Style hat.

Zitieren  • Melden
0
pommesUNDwurst
  

@Dark-Volcano
Nein. Die Scheibe heist Blu-ray Disc (BD). Der Blu-ray ist das Ausleseverfahren.
Wenn schon kluggeschissen wird ;)

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video