Go! Go! Cosmo Cops!

Ein Spiel mit einem so grandiosen Titel wie Go! Go! Cosmo Cops! Können wir euch einfach nicht vorenthalten, auch wenn die Packung nicht gerade auf ein Meisterwerk, fernab kunterbunter DS-Massenware schließen. Obwohl „Tippen, Schnipsen und wildes Toben!“ wirklich verlockend klingt.

Ihr kennt das ja, wenn außerirdische Polizisten vor eurer Haustür abstürzen und euch - nach fürsorglicher Pflege - bitten einer intergalaktischen Plage den Garaus zu machen, die gerade euren Planeten überfällt, weil die zuständige All-Exekutive sich (ganz offensichtlich) bei der Bruchlandung etwas zu doll den Kopf gestoßen hat. Da jeder diese Erfahrung wohl schon mal gemacht hat, ersparen wir euch jetzt mal die infantile Story, die mit drei Minuten Vorspann ohnehin zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Schauen wir lieber was hinter der austauschbaren Kiddy-Anime-Verpackung steckt.

Go! Go! Gummibande!

Siehe da, ein halbwegs originelles und motivierendes Geschicklichkeitsspiel. Die Babools, so der Name der erdfremden Plagegeister bauen überall auf der Welt riesige Türme. Zu welchem Zweck? Interessiert doch keinen. Wer nicht um Erlaubnis fragt, kriegt den Hintern versohlt. Wahlweise in der Rolle der Cinder-Cosmo-Cops (?) Leo oder Jenny wagt ihr in sechs Leveln mit je ca. fünf Ebenen den Aufstieg bis zum Endboss. Dazu zieht ihr euch mit einer Art cyper-ultra-super-spektakulum-Gummibändern an kleinen Greifpunkten empor, weicht Hindernissen aus und sammelt Edelsteine ein. Die Steuerung erfolgt ausschließlich über den Touchscreen, wobei ihr den DS wahlweise normal oder wie ein Buch halten und auch zwischen Links- und Rechtshänder umschalten dürft. Es gibt erstaunlich viele Aktionsmöglichkeiten, die sich trotzdem intuitiv ausführen lassen. Blöcke greift ihr, indem ihr Linien in die entsprechende Richtung zieht. Spannt ihr euch zwischen zwei Angelpunkte, könnt ihr den Charakter wie bei einer Steinschleuder beliebig durch die Gegend katapultieren und so Feinde und Blöcke aus dem Weg räumen. Erhascht ihr ein entsprechendes Power-Up, lässt sich das Alien-Pack auch durch bloßes Antippen wegschießen. Mit einer Rubbelbewegung können zum Beispiel Spinnennetze zerrissen oder Juwelen aus Lampen gerieben werden. Am Boden steht euch ein Rammattacke zur Verfügung. Die einzelnen Moves werden euch im Abenteuer-Modus spätestens vor jeder Mission, in der ihr sie das erste Mal benötigt in einem kleinen Tutorial beigebracht. Wie meistens bei Spielen die auf reine Stylus-Kontrolle setzen, gibt es Momente in denen die Steuerung nicht genau so reagiert wie man es eigentlich geplant hatte, ohne das man genau weiß ob's am Versagen der Technik oder der eigenen Unfähigkeit gelegen hat. In 95% der Fälle funktioniert sie aber tadellos. Viele faire Rücksetzpunkte sorgen zusätzlich dafür, dass sich der Frust in Grenzen hält.
Go! Go! Cosmo Cops!

Go! Go! Geldgier!

Auf diesen Grundlagen bietet Go! Go! Cosmo Cops! ein klassisches, einfach zu erlernendes, aber schwer zu meisterndes Geschicklichkeitspielerlebnis, ganz so, wie es die heilige Schrift vorgibt. Die einzelnen Ebenen steigen kontinuierlich im Schwierigkeitsgrad an und warten mit immer neuen Variationen und Hindernissen auf. Allzu originelle Elemente jenseits beweglicher Plattformen, herabfallender Blöcke und simpler Schalterrätsel gibt es dabei zwar nicht, aber die Level fordern steten Gebrauch der verschiedenen Fähigkeiten der Charaktere. Das knappe Zeitlimit macht das Unterfangen zusätzlich knifflig und motivierend, denn wer ordentlich Punkte raffen will, muss wirklich flink und fingerfertig sein. Außerdem gibt es in jeder Ebene mehrere Goldplatten zu finden, mit denen sich unterschiedliche Bonusspiele freischalten lassen. Grafisch und musikalisch ist Go! Go! Cosmo Cops! nur zweckmäßig. Die Spielfiguren sind tatsächlich hässlich, ansonsten tut die kindgerechte Optik nicht in den Augen weh, ist jedoch weder gestalterisch noch technisch über Durchschnittsniveau, dafür aber übersichtlich. Die Musik plätschert so dahin und wird kaum (störend) wahrgenommen. Mit ca. 30 relativ kurzen Ebenen ist das Spiel im Solomodus zwar nicht sonderlich lang. Dafür punktet es mit einem unterhaltsamen, lokalen Mehrspieler-Modus für bis zu vier Teilnehmer, für den ihr lediglich eine Cartridge benötigt.
Go! Go! Cosmo Cops!

Go! Go! Gar nicht mal schlecht!

Kommentare

pc_only_user_95
  

haha daniel, ich nehm das jetzt mal nicht pers?nlich...
na gut, das avatarbild w?rde vielleicht auf seine mutter zutreffen...aber n???...lass mal lieber... ;) :P

tja johannes, kann man nix machen...^^

Zitieren  • Melden
0
Daniel Pook
  

Ah, Johannes' Mutter schreibt auch Kommentare bei AreaGames! :)

Zitieren  • Melden
0
pc_only_user_95
  

ich wei? auch nicht was mit mir los ist, vielleicht weil es schon fast 1 uhr ist oder ich total besoffen bin [spa?, bin ja noch minderj?hrig, ich opfer], aber ganz ehrlich: [*tiefdurchatem*, *trommelwirbel*]
der test ist hervorragend geschrieben, johannes. ;)
obwohl ich mit dem spiel nicht wirklich etwas anfangen kann, vielleicht weil der name mir nicht besonders sympatisch r?berkommt [:P], machte es wirklich spa? zu lesen...

so, daniel und alex 1+2 und alle anderen auch, ihr d?rft jetzt kommen und mich schlagen...^^

Zitieren  • Melden
0
MaxSchmerz
  

Hervorragend geschriebener Test-Bericht Johannes. H?tte nicht gedacht, dass so ein Nischentitel, von dem ich vorher noch nie etwas geh?rt habe, eine so hohe Wertung bekommt. Du hast mal wieder erstaunliche Testkompetenz... Whops, Fifa Demo ist fertig !

Zitieren  • Melden
0
Johannes Krohn
  

Hervorragend geschriebener Test-Bericht Johannes. H?tte nicht gedacht, dass so ein Nischentitel, von dem ich vorher noch nie etwas geh?rt habe, eine so hohe Wertung bekommt. Du hast mal wieder erstaunliche Testkompetenz bewiesen und mir zu einem echten Spielspa?geheimtipp verholfen. Du bist wirklich das beste was AreaGames jemals passieren konnte!

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...