Guitar Hero: Greatest Hits

Nur ein paar Wochen nach dem wahren Highlight von und mit Metallica stellt ActiBlizz uns gleich das nächste Guitar Hero in die Händlerregale. Und als bestünde angesichts zahlreicher Ankündigungen wie Van Halen, Band Hero, DJ Hero sowie ständiger DLC-Updates Not an Track-Nachschub, besteht das hier besprochene Greatest Hits gar komplett aus Songs, welche es in vorhergegangenen Serienteilen schon zu spielen gab. Für wen sich die Compilation lohnt und für wen nicht? Wir verraten es euch hier natürlich!


YOU ROCK: Darum lohnt es sich!

Als sich Plastikinstrumente dank Harmonix und RedOctane einst aufmachten, um die Herzen/Geldbeutel der Gamer auch außerhalb japanischer Spielhallen für sich zu gewinnen, ist dies nicht zuletzt aufgrund von EU-Releaseverzögerungen gewiss an so manch einem "Early Adopter" der Next-Gen vorbeigegangen. Ohnehin begann das Musizierspielegeschäft abseits von SingStar weltweit erst dank Xbox 360 und PlayStation 3 so richtig zu boomen und so lag es auf alle Fälle nahe, Remakes der bis dato PS2-exklusiven Songs in die Next-Gen zu adaptieren. Aber auch für alle anderen Pre-"World Tour"-Tracks gibt es Grund zum Re-Release. Immerhin unterstützten sie bisher weder Trommel noch Mikrofon und waren somit höchstens für Lead/Bass-Duos Koop-geeignet. Diverse Features wie die Slide-Leiste oder Lila-Tonbalken waren den Urgesteinen bei ihren Debüt-Auftritten genau so fremd. Auf der Positiv-Seite ist auch nicht zu vergessen, dass so manch ein Stück hier nun erstmals in Guitar Hero als Mastertape aus dem Munde der Originalkünstler erklingt. Von "Metallica" hat sich Greatest Hits desweiteren bei ausgesuchten Songs den überirdischen Experten-Schwierigkeitsgrad (eine Stufe über Profi) für Trommler abgeguckt. Zudem geht es im Karrieremodus den im letzten Spin-Off ebenfalls gewählten klassischen Weg, von unten nach oben eine Liste freizuspielen, anstelle der umständlichen Tour-Geschichte aus dem vierten Serienteil. Mit dabei ist auch wieder das inzwischen obligatorische Tonstudio mit Freestyle-Spielmöglichkeiten und Tools für kreative MIDI-Experten, wobei der vielen ohnehin zu komplizierte Bonusbereich hier nichts bedeutend neues zu bieten hat.
Guitar Hero: Greatest Hits

SONG FAILED: Darum lohnt es sich nicht!

Es mag durchaus Gründe für einen Kauf der "Best of"-Zusammenstellung geben, genau so kann man aber auch stichhaltig dagegen argumentieren. Zum einen wäre da mal für Fans die mehr als offensichtliche Hürde, für etwas Geld auszugeben, dass sie im Prinzip schon mal bezahlt haben. Und zwar nicht wenig Geld, denn Greatest Hits kostet je nach Version standardmäßig zwischen 40€ (PS2) und 70€ (Next-Gen). Wobei "PlayStation 2"-Spieler trotz günstigerer Konditionen natürlich mit abgespeckter Grafik und der Tatsache leben müssen, dass sie wirklich alle gebotenen Tracks ausnahmslos schon mal in 'nem Guitar Hero zu daddeln vorgesetzt bekommen haben. Dass sich hinter dem Namen "Greatest Hits" tatsächlich eine tolle Sammlung verdammt guter und auch allgemein sehr beliebter Songs verbirgt, kann derweil natürlich nicht verschleiern, dass jeder Mensch seinen ganz eigenen Geschmack hat. Es tummeln sich in der Zusammenstellung also gewiss für jeden immer noch einige Lieder, die man nicht mag und es fehlen Tracks, die man sehr gerne drin gehabt hätte. Also warum nicht gleich (eventuell auch schubweise, ganz egal) alle alten Songs mit Band-Feature neu auflegen, dafür aber als DLC zum selber Aussuchen anbieten? Wäre die elegantere Lösung gewesen und hätte jeden Fan wunschlos glücklich gemacht. So hat man eher das Gefühl eines insgesamt noch guten Angebots, das aber viel besser und vollständiger hätte sein können... vielleicht auch müssen. Als hätte ActiBlizz eine ziemlich reizvolle Idee gehabt, sie aber nur anhand einer Liste von zu erfüllenden Mindestanforderungen umgesetzt. Support für Downloadable Content fehlt beispielsweise komplett, die Fantasy-Story des Karrieremodus wirkt (fast schon gewohnt) uninspiriert und die Bühnenshows haben sich damit auch wieder weg vom etwas realeren, mitreißenderen Setting Metallicas zurück zu kunterbuntem Ulk-Klamauk entwickelt. In altbekannter Grafikengine. Vielen ein Dorn im Auge dürfte auch die Feststellung sein, dass es sich bei den Song-Remakes, was die Notenabfolge angeht, in der Tat um sprichwörtliche "Remakes" handelt. Dadurch werden viele der Tracks nicht nur merkbar einfacher zu spielen (was ja nicht für jeden ein Nachteil sein muss), sie kommen vom Rhythmusgefühl her leider größtenteils nicht mehr an ihre besseren Vorgänger heran. Für die meisten Fans gelten die ersten beiden Serienteile bis heute als jene mit dem authentischsten Gitarrenfeeling, während ab dem dritten Teil von Neversoft mehr beliebige Fingerakrobatik gefragt war. Nun, die spürt man jetzt vermehrt auch bei den umgestalteten Klassikern.
Guitar Hero: Greatest Hits

Nichts für Guitar Heroes, aber...

Die komplette Trackliste:

Guitar Hero

  • Blue Öyster Cult - "Godzilla"
  • Boston - "More Than A Feeling"
  • Deep Purple - "Smoke On The Water"
  • Franz Ferdinand - "Take Me Out"
  • Helmet - "Unsung (Live)"
  • Incubus - "Stellar"
  • Joan Jett & The Blackhearts - "I Love Rock N' Roll"
  • Ozzy Osbourne - "Bark At The Moon"
  • Pantera - "Cowboys From Hell (Live)"
  • Queen - "Killer Queen"
  • Queens Of The Stone Age - "No One Knows"
  • The Donnas - "Take It Off"
  • The Exies - "Hey You"
  • White Zombie - "Thunder Kiss '65"

Guitar Hero II

  • Alice In Chains - "Them Bones"
  • Avenged Sevenfold - "Beast And The Harlot"
  • Danzig - "Mother"
  • Foo Fighters - "Monkey Wrench"
  • Iron Maiden - "The Trooper"
  • Jane's Addiction - "Stop!"
  • Kansas - "Carry On Wayward Son"
  • Lamb Of God - "Laid To Rest"
  • Lynyrd Skynyrd - "Free Bird"
  • Mötley Crüe- "Shout At The Devil"
  • Nirvana - "Heart-Shaped Box"
  • Rage Against The Machine - "Killing In The Name"
  • Reverend Horton Heat - "Psychobilly Freakout"
  • Rush - "YYZ"
  • Stone Temple Pilots - "Trippin' On A Hole In A Paper Heart"
  • The Police - "Message In A Bottle"
  • The Sword - "Freya"
  • Warrant - "Cherry Pie"
  • Wolfmother - "Woman"

Guitar Hero Encore: Rocks the 80s

  • Anthrax - "Caught In A Mosh"
  • Extreme - "Play With Me"
  • Judas Priest - "Electric Eye"
  • Poison - "Nothin' But A Good Time"
  • Ratt - "Round and Round"
  • Twisted Sister - "I Wanna Rock"

Guitar Hero III: Legends of Rock

  • AFI - "Miss Murder"
  • DragonForce - "Through The Fire And Flames"
  • Heart - "Barracuda"
  • Kiss - "Rock And Roll All Nite"
  • Living Colour - "Cult Of Personality"
  • Pat Benatar - "Hit Me With Your Best Shot"
  • Priestess - "Lay Down"
  • Slayer - "Raining Blood"

Guitar Hero: Aerosmith

  • Aerosmith - "Back In The Saddle"

Kommentare

BoeserAffe
  

Find es ma?los ?berteuert da merkt man wirklich das Sie sich auf ihren Erfolg ausruhen und dann einfach das alte in neuen Design bringen und es zu teuren Preisen verkaufen.
Finde daher die wertung auch gerechtfertigt

Zitieren  • Melden
0
TobiNat0R
  

Guitar Hero ruht sich extremst auf seinem Erfolg aus. Neue Titel erscheinen nur alle Jubeljahre und dann sind es oftmals wild zusammengestellte Lieder die einen pers?nlich kaum bis gar nicht interessieren. Greatest Hits ist ein perfektes Beispiel wie man in der heutigen Zeit mit wenig Anstrengung die Cash Cow immer weiter melken kann.
Pers?nlich habe ich schon lange mit Guitar Hero abgeschlossen, nicht nur das mir GH3 einfach zu schwer war, nein es ist auch einfach die fehlende Motivation. Zu den Sommerferien m?chte ich mir gerne Rock Band kaufen, da habe ich zu vielen guten Bands auch viele gute Lieder, schon allein der Iron Maiden DLC ist ja mal der Hammer. Bei Guitar Hero habe ich vielleicht ein Iron Maiden Song pro Spiel, der Rest sind irgendwelche B-Titel von "irgendwelchen Bands". Zugegeben schlecht sind die Lieder nicht und ich habe auch schon den einen oder anderen richtig geilen Klassiker ?berhaupt erst durch Guitar Hero kennengelernt (Warrant - Cherry Pie, z.B.), aber am tollsten ist es einfach wenn man Lieder nachspielen kann die man schon vor Guitar Hero oder Rock Band richtig geil fand!

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...