NHL 11

Der Sportkalender von EA geht meistens nach dem selben Muster: Das erste Jahresupdate bekommen die Amerikaner mit der neuesten Version ihres geliebten Madden spendiert. Nachdem davon die ersten Millionen über die Theke gereicht wurden, bekommen Golf-Fans ihr aktuelles Tiger Woods, bevor wir Deutschen im Speziellen dann gegen Ende September dem neuen FIFA entgegen hecheln. Am Ende bekommen im Oktober dann noch Basketballfreunde ihr NBA serviert. Haben wir da nicht etwas vergessen? Genau, wir werfen einen Blick auf NHL 11, dem zur Perfektion erstarrten Liebling der Eishockey-Fraktion.


Worum geht es?

Eishockey. Wer den Sport nicht kennt, dürfte auch kein gesteigertes Interesse an einem NHL-Titel verspüren. Wer Eishockey jedoch mag und schätzt wird nicht müde, darauf hinzuweisen, wie viel unterhaltsamer der Kampf der Eisgladiatoren doch ist: Immerhin gehört der raue Körperkontakt hier noch zur Tagesordnung, es kommt immer mal wieder zu kleinen Rangeleien und wer eine schwache Blase hat, freut sich über 3x20 Minuten-Einteilung des Spiels. Als Berliner lohnt sich die Liebe zum Eishockey ohnehin, hat man doch mit den Eisbären eine Mannschaft, die dem Bayern München des Kufensports entspricht. Natürlich finden sich Clubs wie die Eisbären auch in NHL 11 wieder, das neben der namensgebenden amerikanischen NHL unter anderem die Deutsche Eishockey Liga DEL (Stand 2009) bietet, sowie weitere Ligen wie jetzt neu die Kanadische Eishockeyliga CHL. All diese Vereine warten darauf, von euch in zahlreichen Spielmodi verwendet zu werden, die allesamt schon aus dem Vorgänger bekannt sind. So könnt ihr schnelle Spiele bestreiten, euch durch Turniere oder ganze Saisons kämpfen. Auch der beliebte Be-A-Pro Modus ist natürlich mit von der Partie. Entweder als Spieler oder als Manager durchlebt ihr hier eine komplette Karriere im Eishockeysport aus der Perspektive eines einzelnen Teilnehmers.
NHL 11

Was hat sich geändert seit NHL 10?

Details. In ihnen steckt nicht nur der Teufel sondern auch die spürbaren Veränderungen gegenüber des bereits sehr guten Vorgängers. Größte Neuerung ist der Einsatz eines neuen Physiksystems mit dem schicken Namen Real-Time Physics Engine, der das Spiel noch realistischer darstellen soll. Dazu gehört nun auch die Tatsache, dass Schläger zerbrechen können, was allerdings für meinen Geschmack etwas zu häufig eingesetzt wird. Wer bei einigen echten Eishockey-Spielen dabei war, wird durchaus mal gesehen haben, das Spieler ihre Schläger verlieren, selten jedoch, dass sie im Minutentakt zerbrechen. Aber nicht nur brechende Schläger, auch der Puk unterliegt der physikalischen Technik-Zauberei und verhält sich damit weitaus realistischer, will heißen unberechenbarer. Geblieben ist die perfekte Steuerung, die mit genügend Trainingszeit Spielzüge ermöglicht, die der Realität sehr nahe kommen. Wer allerdings nicht die anspruchsvolle Analogsticksteuerung beherrschen möchte, kann auf die NHL 94 Steuerung ausweichen, die nur zwei Tasten für Pass und Torschuss anbietet und damit der ideale Partner für schnelle Mehrspielerpartien auf der heimischen Couch ist.
Grafisch hat sich nicht viel getan, was wohl auch daran liegt, das bereits im Vorgänger alle Register gezogen worden sind, was die Umsetzung des Kufensports angeht. Die Atmosphäre in den Eishallen ist bombastisch und die hoch detaillierten Eishockeyspieler gleiten mit geschmeidigen Animationen über das Eis. Wie immer sorgt der englische Kommentar für zusätzliche Stimmung auf dem Eis, wirkt allerdings gerade in der deutschen Eishockey-Liga ein bisschen fremdartig durch die englische Aussprache der ganzen deutschen Teamnamen.
NHL 11

Bin ich nicht zu alt für Spielekarten-Sammeln?

Genau wie bei FIFA 10 und Madden 11 bietet auch NHL die beliebte Online-Liga UHL, bei der man sich aus 4000 Sammelkarten ein tolles Team zusammenstellen kann, mit dem man dann online in zahlreichen Events antreten kann. Doch ein passendes Deck will natürlich erst mal zusammengestellt sein. Neue Karten können durch Siegpunkte verdient werden oder schnöde gegen echtes Geld gekauft werden. Fies dabei: Die Karten halten nicht ewig, sondern sind an bestimmte Laufzeiten gebunden. Wer sich also ein ultimatives Mörderteam zusammengestellt hat, kann sich nicht lange auf seinen Lorbeeren ausruhen. Wie alles, was den Sammeltrieb des Menschen anspricht, kann auch der UHL-Modus zahlreiche Stunden Spielspaß bieten, wenn man nicht ohnehin schon durch die ganzen Multiplayer-Ligen ausgelastet ist.
NHL 11

Physikalisch korrekt, konkurrenzlos gut

Kommentare

Campi1995
  

werde mir das spiel wohl erstmal ausleihen und dann vielleicht kaufen :D
trotzdem mag ich NHL eig gerne nur es gibt bessere sportspiele...

Zitieren  • Melden
0
big sepp
  

@Stalkingwolf
Sicher hat sich zwischen NHL99 und NHL2011 viel getan. Aber die j?hrlichen Zwischenschritte waren immer mehr oder weniger sehr gering in Bezug auf Neuerungen.

Und eigentlich wollte ich nur sagen, das man schon 99 mit dem Gejammer ?ber die Stagnation der EA Teile begonnen hat.
Das ist Fakt und hat nix damit zu tun ob ich Ahnung habe oder nicht.

Zitieren  • Melden
0
Leoneo
  

Zusatz: Meine nat?rlich Spielkommentare der amerikanischen NHL Kommentatoren...!

Zitieren  • Melden
0
Leoneo
  

Hab so ziemlich alle NHL Titel von 97 weg, und die sind jedes Jahr immer ein Qu?ntchen besser geworden. Voriges Jahr mit NHL10 hat EA nochmal nachgelegt und einen Sprung gemacht mit ordentlich sp?rbaren Verbesserungen. Jetzt treten sie aber glaube ich ein bisschen auf der Stelle, was ich bei der Demo so bemerkt habe. Hab da nicht so viel neues mehr gesehen. Dennoch nat?rlich ein Supertitel und f?r Eishockey-Fans ein Muss, f?r Einsteiger in die Serie oder f?r jene die voriges Jahr ausgesetzt haben. Ich werde diesmal aussetzen. Daf?r schlage ich bei FIFA zu, auch wenn ich da bei der Demo jetzt auch keine Quantenspr?nge bemerkt habe. Trotzdem muss ichs haben. Btw. ich w?rde mir solche guten, f?r jede Spielszene und auch Spielst?nde angepassten Kommentare auch f?r FIFA w?nschen.

Zitieren  • Melden
0
maccom
  

Ich hab mich eigentlich, als ich mit NHL 10 wieder eingestiegen bin, schnell an die Steuerung gew?hnt und find das Spiel einfach geil.

Die englischen Kommentatoren find ich auch besser wie die deutschen Pfeifen. Bei Fifa w?hl ich auch immer die Englischen aus.

Zitieren  • Melden
0
Sky2k`
  

Freue mich drauf ;)
Kontra: "Keine deutschen Kommentatoren", ich w?rde das eher zu pro schieben :P

Zitieren  • Melden
0
Max @ home
  

Die beiden Spa?v?gel waren zuletzt in der PS2-Fassung von "NHL 2002" vertreten. Ihre flappsigen Spr?che a'la "Da kam die Stra?enbahn, aber keine Haltestelle!" sind zugegebenerma?en Geschmackssache, ich fand sie dagegen absolut gro?artig und erfrischend. Ich w?rde es begr??en, wenn die sich mal wieder blicken lassen w?rden? =D

Oder wie w?r's mal mit 'nem "FIFA" mit dem angeheiterten Duo Hansch/Opdenh?vel? =D

Zitieren  • Melden
0
Stalkingwolf
  

btw. "Keine deutschen Kommentatoren". Glaub 98 war es, wo es 1x de Kommentatoren gab. Die beiden Spa?v?gel von DSF Leopold und der andere.
Das waren die schlechtesten Kommentatoren Ever in einem Sportspiel. Die sollen auch in der deutschen Version bei den Kommentatoren aus der NHL bleiben.

Zitieren  • Melden
0
Stalkingwolf
  

@big sepp
D.h zwischen 99 und 2011 kann sich nicht viel getan haben?
Wenn du die Meinung hast, dann hast du leider 0 Ahnung.

Zitieren  • Melden
0
MachDichNass
  

Steuerung ist ja einstellbar, jedoch online mit der nhl94 steuerung gegen einen der die neue kennt macht sicherlich keinen Spass.

Das game ist DER HAMMER, jedoch sehr komplex, sicherlich eine schwerere steuerung als ein FIFA.

Die neue Engine ist ebenfals der welklasse...

freu mich schon auf: NHL 12 :)

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...