Sonic & SEGA All-Stars Racing

Es gibt sie. Diese Momente, in denen man die düsteren Shooterlevel einmal hinter sich lassen möchte, um einfach unter einem strahlend blauen Himmel bei schönster Sonne Spaß zu haben. Und das am besten in bunten Go-Karts. Nur: Bis vor kurzem bestand diese Option für Xbox 360 und PS3 Besitzer noch gar nicht. Mit Sonic & SEGA All Stars Racing ist dieses Manko nun endlich behoben.


Das ist alles nur geklaut...

Okay, originell sieht wirklich anders aus: Sonic & SEGA All Stars Racing orientiert sich sehr stark am Genre-König Mario Kart und übernimmt die meisten Spielelemente einfach direkt, verpasst ihn aber anstandshalber eine etwas andere Bemalung: Mario schießt mit Schildkrötenpanzern, Sonic mit fliegenden Boxhandschuhen. Mario verschmiert den Gegnern mit einem Tintenfisch die Sicht, Sonic blendet dagegen mit einem Regenbogen. Statt Turbopilz gibt's Turboturnschuhe und statt mit Bananen wirft man bei Sonic mit Verkehrskegeln (oder wie auch immer die lustigen roten Plastikhüte heißen, mit denen man den Verkehr umleiten kann). Auch die insgesamt 24 Rennstrecken orientieren sich zwar an zahlreichen SEGA-Klassikern, erinnern aber immer an Vorlagen aus Mario Kart. So gibt es die obligatorischen Flipper-/Casino-Strecken genauso wie Kurse mit Gegenverkehr, die hier an Level von Jet Set Radio angelehnt wurden. Trotzdem sind die Strecken ein Highlight des Spiels, sind sie doch nicht anderes als liebevolle Reisen durch die Spielwelten verschiedener SEGA-Titel. Ob man bei Monkey Ball Kursen um verdammt enge Kurve kurvt oder in den Sonic Adventure Strecken unter einem Orca langrast, hier wird jede Menge guter Laune und Fanservice geboten. Optisch macht das ganze einiges her und sieht auch dank zahlreicher kleiner Details weitaus schöner aus im Recht simpel gehaltenen Mario-Kart Land.
Sonic & SEGA All-Stars RacingBei der Steuerung der Karts hat man sich hingegen nicht bei der Konkurrenz bedient, sondern mit der Drift Mechanic von Outrun gleich im eigenen Haus. In diesem Fall nicht verwerflich, da Entwicklerstudio Sumo Digital ja auch für die bekannte Ferrari-Flitzerei verantwortlich war. Mittels Triggers geht man in den Kurven in den Driftmodus, was mit einem Turboboost am Ende des Driftvorgangs belohnt wird. Outrun-Kenner werden mit diesem Spielelement schnell warm werden, alle anderen werden sich ärgern, dass einige Strecken anscheinend nicht für driftende Fahrzeuge gedacht sind. Gerade bei den Monkey Ball Kursen ist Driften beinahe sinnlos. Bei der Verteilung der schon erwähnten Extras hält man sich allerdings an bekannte Konventionen. Wer auf der Spitzenposition fährt, bekommt meist nur defensive Extras, wer hinten liegt, wird andauernd mit Raketen und Bomben zugeschüttet, die einen schnell wieder nach vorne bringen. Ebenfalls nach vorne bringen einen die zahlreichen Turbofelder auf den Strecken, die für Geschwindigkeitsboosts sorgen.

Ich will Spaß, ich geb Gas!

Die bunten und liebevoll gestalten Rennstrecken werden mit einer großen Auswahl an Rennfahrern unsicher gemacht, die alle ihr individuelles Fahrzeug mitbringen, das allerdings an den Fahrer gebunden ist. Keine SEGA-Figur ist dabei obskur genug, um nicht im Fahrerfeld gelistet zu sein. Ob Shooterlegende OPA-OPA, Shenmue Held Ryo oder Alex Kidd, SEGA-Fans kommen auf ihre Kosten. Besonder witzig: Auf der Xbox 360 kann auch mit dem eigenen Avatar gefahren werden und auf der Wii können natürlich auch die eigenen Mii`s hinter dem Lenkrad Platz nehmen. Das sorgt vor allem in Multiplayer-Partien für jede Menge Spaß, bei denen man sich online mit sieben Mitspielern messen kann, offline via Splitscreen immerhin mit drei weiteren Kartpiloten. Allerdings ist der Multiplayerpart gerade für 360 und PS3 verwöhnte Spieler etwas spärlich ausgefallen. Mehr als "Lobby-Rennen-Lobby" ist nicht drin, auf die Möglichkeit, zum Beispiel längere Turniere zu veranstalten wurde leider verzichtet.
Wer in den normalen Grand Prix, Time Trials und Multiplayermodi nicht genug Futter findet, kann sich noch 64 "Missionen" widmen, die ebenfalls ihre Herkunft aus dem Outrun Lager nicht verleugnen können. Meistens nehmen die Missionen nicht mehr als ein bis zwei Minuten in Anspruch und bieten euch Knockout-Rennen, Verfolgungsjagden und kleinere Schießübungen. Für den kleinen Spaß zwischendurch eine ideale Abwechslung. Zumal sich durch die Missions weitere Punkte sammeln lassen, mit denen man neue Fahrer, Strecken und Musikstücke sammeln kann.
Sonic & SEGA All-Stars Racing

Ein echter Fun Racer

Kommentare

mindVex
  

"lustige roten Plastikh?te" = Pylonen ;-)

Zitieren  • Melden
0
marsupil
  

Egal jetzt ob man es wirklich nutzt oder nicht aber dass sowas wie SystemLink nicht geht ist nicht, weils noch 4 Wochen h?tte programmiert werden m?ssen - sondern weil da jemand den Haken bei der Option rausgenommen hat aus sonstwelchen Gr?nden. Ich find das nicht gleich zum umfallen schlimm aber sowas ?rgert mich dann doch immer etwas, ich mein man kauft doch das Spiel so oder so warum wird einem ein Feature einfach nicht gew?hrt?

Der gleiche Mist immer bei Apple - muss man das Handy erst hacken um auf SEINEM GEKAUFTEN UND BEZAHLTEN Handy + Vertrag den SMS-Sound ?ndern zu k?nnen.. das ist einfach nur behindert.

Zitieren  • Melden
0
pc_only_user_95
  

Finds jetzt nicht so tragisch, dass SystemLink nicht dabei ist...
Bis jetzt haben wir immer, wenn wir z.B. zu f?nft oder sechst waren, halt nach jedem Rennen bei Mario Kart den Controller weitergereicht. Die, die grad nicht dran waren, mussten halt kurz warten und haben sich einfach 1-2 Runden lang den A... ?ber die Fahrk?nste der anderen abgelacht. War bis jetzt immer ein Mordsgaudi.

Und endlich mal ein Spiel auf den HD-Konsolen mit 4-Player-Splitscreen. Das gabs doch auch schon ewig nicht mehr...

Zitieren  • Melden
0
Mediamarkt100
  

Endlich mal wieser ein geiles (Mario Kart)?hnliches Game und zum Gl?ck kann man auch in splitscreen gegen Freunde spielen kann ohne diesen "nur online gegen andere Boring Kram(Das ist n?hmlich zum kotzen das man gezwngen ist onlne zu spielen wenn man nur gegen Freunde spielen will!)

Es sollte ?berhaupt mal eine Reglung geben die es verbietet das manche Spiel nur mit online in vs modus auf den Markt kommen(das gleiche gilt auch f?r den system Link Shice)

Zitieren  • Melden
0
Alexander Voigt
  

Leute, mal wieder back to topic und das ist hier Sonic All Stars und nicht das Pro / Contra von System Link Verbindungen.

Zitieren  • Melden
0
pb2007
  

Genau! Ach was, ohne euch "Freaks" w?rds ?berhaupt keine Software geben! Wahrscheinlich w?rds ohne euch "Freaks" nicht mal die Erde geben....

Zitieren  • Melden
0
Tsume
  

Ohne uns "Freaks" w?rds diese Art von Software nichtmal geben..

Zitieren  • Melden
0
  

Da ich kein xboxLive nutze kommt mir f?r Xbox kein Multiplayer Titel (bzw. Titel den ich auch im Multiplayer spielen WILL) ohne System Link ins Haus. Wenn sich diese Entwicklung fortsetzt investier ich mein Geld eben in "?lteres", fertig.

0
pb2007
  

Stimmt, nicht so lange. Nur etwas ?ber 20 Jahre....
Nochmal; ihr Freaks seid eine Minderheit! Kapier das mal!

Zitieren  • Melden
0
Tsume
  

Du langweilst mich.. was besseres ist dir nicht eingefallen?
Ich vermute mal das du dich noch nicht allzulange mit Videospielen besch?ftigst und es darum einfach nicht besser weisst. *tr?st t?tschel*

sch?nen Abend noch

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...