The Legend of Zelda - The Wind Waker HD

Plattform: (Wii U)
Release: 04. Oktober 2013

User-Wertung:

Im Test: Zelda - The Wind Waker HD

Im Test: Zelda - The Wind Waker HD

Wohl niemand auf der Welt ist so gut darin seine alten Hits immer und immer wieder abzufeiern und dafür auch noch Geld zu verlangen wie Nintendo. Na, die Filmindustrie vielleicht noch. Aber selbst die ist gegen den Mario-Konzern harmlos. Dass dieser mit seiner ersten HD-Konsole auch gleich direkt auf den hochaufgelösten Wiederverwertungszug aufspringt, überrascht niemanden und scheint legitim, angesichts des Vorgehens der Konkurrenz über die letzten Jahre. Tatsächlich haben die Japaner genau betrachtet hier aber auch die fragwürdige Vorreiterrolle inne. Wir erinnern uns an Super Mario All-Stars, mit dem das – soweit ich mich erinnere – alles angefangen hat.

Doch Nintendo liebt seine Spiele genauso wie wir und lässt bei den Vitalkuren für seine Klassiker häufig das Quäntchen Mehr an Pflege mit einfließen. So nun auch geschehen bei The Legend of Zelda – The Wind Waker. Dass man sich für den ersten HD-Wiederbelebungsversuch ausgerechnet für Link's kontrovers aufgenommenen Segeltörn entschieden hat, anstatt zum Beispiel für das massentauglichere Twilight Princess erscheint riskant, macht bei näherer Betrachtung jedoch erstaunlich viel Sinn.



Eine technisch aufwendige Neu-Auflage

Zum einen konnte das GameCube-Abenteuer, nach anfänglichen Schocks über den gewagten Grafikstil und Kiddie-Link innerhalb der letzten Dekade viele Befürworter finden, welche die ganzen mutigen Ansätze zu schätzen wussten und sich vor allem nicht von der außergewöhnlichen Fassade von dessen unbestreitbaren spielerischen Qualitäten ablenken ließen. Zum anderen eignet sich der durchgestylte, nur schlicht texturierte, durch Farben und Formen definierte Zeichentrick-Look geradezu perfekt für eine HD-Veredelung.


So schön kann alt aussehen. Wind Waker im Jahr 2013

So schön kann alt aussehen. Wind Waker im Jahr 2013

Dieses Potential hat man offensichtlich auch in Japan erkannt und das daraus folgende Ergebnis ist schlichtweg umwerfend. Wenn ihr das erste Mal über die Startinsel Präludien streift, wird euch die Strahlkraft des Spiels die Netzhaut versengen. Gebutterte 1080p-Auflösung und überarbeitete Beleuchtung sorgen für schneidend scharfe, gefühlt beinahe schon greifbare Plastizität und das verfeinerte Schattenspiel bringt einen Tick mehr Lebendigkeit. Zwar hat sich an der Polygonaufstellung nichts geändert, wodurch The Wind Waker weit weniger üppig wirkt, als moderne Titel. Dafür halten die brillanten Animationen dem aktuellen Vergleich noch stand und die kräftige Kolorierung versprüht sofort gute Laune.



Ein Himmelreich für ein Schnellboot

The Wind Waker HD wirkt hübscher als manch neuere Produktion. Allerdings ist der frische Lack nicht ohne Kratzer und wird besonders manch einem Fan des Originals nicht gefallen. Durch die starken Lichteffekte sehen die Figuren in einigen Momenten eher wie computergeneriert denn wie gemalt aus, was dem grundsätzlich brillanten Cel-Shading-Antlitz ein wenig von seiner Konsistenz nimmt. Überhaupt muss man zugeben, dass beim Remake etwas vom bodenständigen Zeichentrick-Charme verloren gegangen ist. Man darf es Nintendo aber vielleicht auch als Errungenschaft zusprechen, bei der aufwendigen Bearbeitung die Grafik-Debatte gleich mit aufzufrischen.


Sieht spannender aus, als in Wirklichkeit: Seefahrt.

Sieht spannender aus, als in Wirklichkeit: Seefahrt.

Abgesehen von der augenscheinlichsten Veränderung hat man sich aber auch einiger spielerischer Nörgelfaktoren des ansonsten praktisch inhaltsgleichen Originals angenommen. Dazu gehören erstens die langatmigen Bootsfahrten zwischen den einzelnen Inselreichen, welche zwar mit Kämpfen und Schatzsuche aufgepeppt und per Teleportation teilweise eingedämmt werden, aber dennoch stets einen großen Teil des Spielerlebnisses ausmachen. Die beinahe dümmlich-simple Lösung: Ein schnelleres Boot. Allerdings führt dieser gut gemeinte Fix-Versuch auch zu unverständigem Kopfschütteln. Anstatt euren kleinen Segelkahn nämlich einfach unerklärt geschwinder über die Meere schippern zu lassen, müsst ihr später erst in einem Auktionsminispiel das schnellere Segel ergattern. Wieso einfach, wenn man's auch auf die Nintendo-Art machen kann.

Kommentare

Fagballs
  

Klasse Test! Wind Waker entfaltet seinen Charme mit der Zeit und jede Rückkehr in das überflutete Hyrule zieht mich tiefer in ihren Bann. Mir zweimal innerhalb von 10 Jahren eine Konsole zu verkaufen, das muss ein Spiel erstmal schaffen. Ich möchte das Wertungsfazit nehmen, drücken und die besten Stellen unterstreichen und mit einem pinken Marker hervorheben :D Das einzige, was mich etwas traurig macht, ist der mir selbst auferlegte Nicht-Spielen-Bis-Prüfung-Bestanden-Bann. Ausgepackt ist die Konsole schon ;)

Zitieren  • Melden
0
Brendelino
  

Super geschrieben, Johannes! Liesst sich sehr schön, freue mch auf das Spiel!

Zitieren  • Melden
0
stoikr
  

Angekündigt sind ja keine Herzen und doppelter Schaden von Gegnern. Aber hier wäre halt ein Erfahrungsbericht nett gewesen, ob das Spiel dadurch erheblich schwieriger wird. Ich habe das Balancing halt nicht mehr im Kopf, deswegen weiß ich nicht, ob das das Spiel sooo viel schwerer macht. Und ob der doppelte Schaden auch für Bosskämpfe gilt.

Zitieren  • Melden
0
Saskia Thudium
  

Zitat von Jack Scallion

Jack Scallion schrieb:

Ich meine gelesen zu haben, dass nur die Energie sich nicht von allein(keine Herzchen halt) auffüllt. Du bist gezwungen, gefüllte Flaschen mitzunehmen.


Und es gibt bei Endgegnern ebenfalls keine Herzchen mehr zum Einsammeln. Also jeder Krug im Umfeld ist leer, ohne flatternde Herzchen, solltet ihr ihn zersplittern.

Zitieren  • Melden
0
Jack Scallion
  

Zitat von stoikr

stoikr schrieb:

Was ich grade überrascht feststelle: Mit keinem Wort wird der Helden-Modus erwähnt. Wie stark steigt der Schwierigkeitsgrad denn, wenn man den Helden-Modus spielt?


Ich meine gelesen zu haben, dass nur die Energie sich nicht von allein(keine Herzchen halt) auffüllt. Du bist gezwungen, gefüllte Flaschen mitzunehmen.

Zitieren  • Melden
0
stoikr
  

Was ich grade überrascht feststelle: Mit keinem Wort wird der Helden-Modus erwähnt. Wie stark steigt der Schwierigkeitsgrad denn, wenn man den Helden-Modus spielt?

Zitieren  • Melden
0
Legastheniker
  

Zitat von Johannes Krohn

Johannes Krohn schrieb:

Tatsächlich hatte der Preis in diesem Fall keine Auswirkung auf die Wertung, sondern vielmehr der Vergleich mit seinen beiden meiner Meinung nach noch besseren Fortsetzungen bzw. mit dem Production V... komplettes Zitat anzeigen


So erklärt ist es für mich in Ordnung. Ich verstand deine Wertung von 4/5 satt 5/5 ausschließlich resultierend aus dem dir zu hohen Preis.
Zitat von Johannes Krohn

Johannes Krohn schrieb:

Die Frage des Preises als Wertungskriterium lässt sich, wie ich finde, allerdings auch nicht so leicht klären. Es hängt ein bisschen davon ab, ob man die Wertung als Kaufentscheidungshilfe oder al... komplettes Zitat anzeigen


Ein Test muss das Produkt testen. Eine Kaufentscheidungshilfe ist ein Test dann, wenn das Produkt fair bewertet wurde. Sprichst du eine Kaufempfehlung für Limbo mit einer 5/5 Wertung aus und erwähnst in deinem Test die Spieldauer, dann obliegt es mir, und nicht dir, ob mir das Spiel das Geld wert ist.

Zitieren  • Melden
8
Johannes Krohn
  

Ich glaub' ja immer noch, dass du die beiden Soundtracks verwechselst. ;)

Zitieren  • Melden
1
Saskia Thudium
  

Zitat von Johannes Krohn

Johannes Krohn schrieb:

Okay, die Diskussion welches Zelda nun besser ist, erkläre ich für mich jetzt mal für beendet. Ich stelle Link's Awakening und Skyward Sword über alle anderen und gerade bei letzterem kriegen ja v... komplettes Zitat anzeigen


Nein, nein, nein, nein! AAAAh!! Guck mal wie unterschiedlich die Ansichten sind - Ocarina of Time habe ich auf dem 3DS als absolut hochwertiges Remake gesuchtet ABER dort die Musik bis auf ein zwei Stücke als austauschbar empfunden. Bei Wind Waker hingegen sehe ich die Abwechslung in der musikalischen Untermalung als extra Schmankerl an, immer passend zu Thema, zum Setting und zum Meeresfeeling. Dann mal geflötet, dann mal gitarrisiert - und episch! Aber mal ganz blöd gesagt: Das ist auch das beliebte Meckern auf hohem Niveau, einen wirklichen Schnitzer gabs einfach nicht einmal bei der Musik - wie ich finde - Nintendo legt da großen Wert drauf. Und Skyrim! U to the L to the T to the I to the M to the ATIV! ;)

Zitieren  • Melden
1
Johannes Krohn
  

Okay, die Diskussion welches Zelda nun besser ist, erkläre ich für mich jetzt mal für beendet. Ich stelle Link's Awakening und Skyward Sword über alle anderen und gerade bei letzterem kriegen ja viele das große Kotzen. Saskia liebt Wind Waker, andere vergöttern Majora's Mask. Einigen wir uns doch darauf, dass, wie Sassy schon so schön zusammenfasste - sie alle auf ihre Art rocken. Weil aber solche Diskussionen trotzdem Spaß machen, will ich hier nochmal das Musik-Thema aufrollen, welches ja auch immer ein schöner Streitpunkt ist. Ich glaube nämlich, dass die hohe Wertschätzung vieler Soundtracks häufig nur auf einigen wenigen einprägsamen Titeln basiert (weswegen wohl auch so viele auf den Skyrim-OST abgehen) und werfe das auch Wind Waker vor. Bis auf die im Test erwähnten Stücke und vielleicht ein zwei auffälligere Kompositionen, bleibt die musikalische Untermalung zwar auf durchweg gutem Niveau, aber doch recht austauschbar. Einen wirklich durchgängig hochwertigen Soundtrack schaffen echt nur wenige Spiele. In der Zelda-Reihe zähle ich hier Ocarina of Time und Link's Awakening zur Speerspitze. @ Himmbert: Okay, ich glaub' dir kein Wort, aber das macht es dann tatsächlich schon wieder witzig.

Zitieren  • Melden
1

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu The Legend of Zelda - The Wind Waker HD

06.12.16 12:42 Uhr

The Legend of Zelda - The Wind Waker HD

Es befand sich ein Sequel zu The Legend of Zelda: Wind Waker in Planung

Wem Zelda: The Wind Waker sehr am Herzen liegt, der wird innerlich weinen, wenn er diese Meldung liest. 

02.02.14 09:28 Uhr

The Legend of Zelda - The Wind Waker HD

Kuriosester Fehler aller Zeiten oder die Zukunft? Verpacktes Wind Waker HD PlayStation 4 Version bei lokalem Händler entdeckt!

Seid gewarnt - jetzt wird es echt kurios... denn tatsächlich wurde eine The Legend of Zelda: Wind Waker HD Version in einer PlayStation 4 Hülle entdeckt! 

15.10.13 09:26 Uhr

The Legend of Zelda - The Wind Waker HD

Auf der E3 2014 gibt's erste Infos zu Zelda Wii U - wird wahrscheinlich Open-World!

Seitdem auf der E3 2011 diese unbeschreiblich tolle Tech-Demo von Zelda auf der Wii U gezeigt wurde, warten wir vergeblich auf erste Details zum Heimkonsolenteil... 

Autor:

Datum:

30.09.2013, 08:56 Uhr

Liken:

Inhaltsverzeichnis

Seite 1 :

Gelungene Frischzellenkur