Watch Dogs

Plattform: (PC, PS3, PS4, Wii U, XBO, XBox 360)
Release: 27. Mai 2014

User-Wertung:

Besser als die NSA erlaubt? Watch Dogs für die PS4 im Test!

Ubisoft liefert mit Watch Dogs den ersten Next-Gen-Konkurrenten zu GTA 5. Im Test kann der meist Hacking-Thriller überzeugen, auch wenn es dem Open-World-Spiel manchmal an Mut fehlt - und dem Auge fürs Wesentliche.

Wenn ein Publisher es fertigbringt, dass Fans auf der ganzen Welt im Next-Gen-Fieber fast ausschließlich über sein Spiel schwärmen, dann hat der Hersteller alles richtig gemacht. Wenn er das Spiel dann aber kurz vor knapp um ein halbes Jahr nach hinten verlegt, setzt er die Vorschusslorbeeren aufs Spiel. Mag man meinen. Nicht so bei Watch Dogs : Nach eigenen Angaben verzeichnete Ubisoft mit dem Open-World-Titel die zweitmeisten Vorbestellungen der Firmengeschichte.

Da hat Ubisoft wohl den Nerv der Fans getroffen. Das Actionspiel erscheint in einer Zeit, in der Highlights auf den Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft immer noch rar gesät sind und dann spricht das Spiel auch noch einen Themenkomplex an, der aktueller nicht sein kann und uns alle betrifft: Vernetzung, Datensicherheit, Überwachung.

Für unseren Test stürzen wir uns mit der PlayStation 4 -Version des Spiels in die Horrorvision aller Datenschützer und stellen fest: Watch Dogs hält in großen Teilen, was Ubisoft verspricht, zieht aber im Kräftemessen mit dem Genreprimus GTA 5 an ein paar entscheidenden Stellen den Kürzeren.



Totale Vernetzung

Dass Google, Facebook und Co. im großen Stil Daten von uns sammeln, ist kein großes Geheimnis. Während diese virtuellen Aktenberge in unserer Welt aber in erster Linie für Werbung genutzt werden und es sehr wohl noch einen gewissen Datenschutz gibt, ist in der Welt von Watch Dogs alles mit allem vernetzt. Und mit nur etwas technischem Geschick stehen die Daten einem jeden offen.


Hochspannung für die Gegner: Wir hacken einen Verteilerkasten!

Hochspannung für die Gegner: Wir hacken einen Verteilerkasten!

In einem fiktiven Chicago der nahen Zukunft sind Kleinstcomputer wie Smartphones also weit mehr als nur Kommunikationsmittel und Zeitvertreib. Sie sind der Schlüssel zur Welt. Kern dieser vernetzten Welt ist das CTOS - gesprochen »City OS« - das Betriebssystem der Stadt. CTOS hält die Stadt am Laufen - von der Ampelanlage bis zur Hebebrücke - und damit es das tun kann, muss es alles wissen.

Wo sich die Menschen aufhalten und was sie tun, ihre Vorlieben und kleinen Verfehlungen, alles wird überwacht und gespeichert. Diese Welt bringt Menschen wie unsere Hauptfigur Aiden Pearce hervor. Er ist ein sogenannter Fixer, ein Hacker und Söldner in Personalunion, der für Geld so ziemlich alles wieder in Ordnung bringt.

Als er bei einem seiner Aufträge über ein mysteriöses Videofragment stolpert, setzt das eine Kette von Ereignissen in Gang, die im Tod seiner kleinen Nichte Lena endet. Über Monate forscht Pearce nach den Verantwortlichen der Tat. Zu Spielbeginn ist er endlich fündig geworden.

Als uns Watch Dogs zum ersten Mal eine Aktion ausführen lässt, stehen wir vor einem blutig geschlagenen Häufchen Elend namens Maurice, der in die Mündung unserer Pistole blickt. Maurice, das macht uns das Spiel klar, ist für den Tod von Lena mitverantwortlich. Das Fadenkreuz verharrt regungslos auf ihm.

Es gibt keine andere mögliche Aktion, als den Abzug zu betätigen. Ein auf den ersten Blick provokanter Einstieg, der uns direkt in der ersten Spielsekunde alternativlos eine Exekution aufzwingt und die Frage stellt, wen zum Teufel wir da eigentlich spielen. Auch Abwarten nützt nichts, das Spiel besteht darauf, dass wir den hilflosen Maurice abknallen.


Wir verkaufen instabile chemische Komponenten. Also eigentlich wie Nivea.

Wir verkaufen instabile chemische Komponenten. Also eigentlich wie Nivea.

Schließlich drücken wir notgedrungen die gewünschte Taste - und die Pistole ist leer. Symptomatisch für die Handlung von Watch Dogs, das mit gesellschaftskritischen Motiven hantiert und am Ende doch nur eine banale Rachestory erzählt - wenngleich es dabei tolle Figuren zeichnet.

Eine Handlung, die sich zwar den Verlust der Privatsphäre und die totale Überwachung auf die Fahne geschrieben hat, zu diesen Themen aber nichts Nennenswertes zu sagen hat. Was seine Erzählung angeht, hat Watch Dogs zwar die Knarre in der Hand (und das sorgt auch erst mal für Spannung), nur am Ende stellen wir fest: Sie war nicht geladen.

Dieser Test ist eine Dauerleihgabe unserer Kollegen von GamePro: Leider haben wir selbst von Ubisoft erst heute ein Muster für einen rechtzeitigen Test dieses umfangreichen Titels bekommen (statt wie die gefühlte Hälfte unserer Leser das Speil direkt zu kaufen und seit letzer Woche zu zocken). Saskia und Alex werden aber im folgenden Podcast ausführlich über Watch Dogs sprechen.

Kommentare

KING_BAZONG
  

Zitat von Wochenmarkt

Wochenmarkt schrieb:

Ist es euch nicht peinlich, hier nur noch kopierte Tests zu veröffentlichen?



DA hat der Maurer das Loch gelassen *zur Tür zeig*

:)

Zitieren  • Melden
0
SlurmMcKenzie
  

Nach einer woche Zocken is die luft auch schon wieder raus. Der miissions aufbau der nebenmissionen ist assassins artig öde. Alles in allen ein gutes game. Aber leider keine grosse langzeitmotivation.

Zitieren  • Melden
1
spartaner77
  

Ich habe es jetzt 3 Stunden gezockt und bisher macht es fast alles richtig. Grafik ist sehr gut und flüssig und reicht mir völlig (XO).

Zwei Sachen stören mich allerdings: Die KI ist unterirdisch (habe über 1 km einen potentiellen Verbrecher verfolgt, bis der an 2 anderen Passanten hängen blieb und das war's dann *LOL*). Hoffe, die patchen da noch nach. Außerdem sind die unsichtbaren Wände nicht NextGen-würdig. Da muss es sich wiederum den Vergleich mit GTA gefallen lassen...

Zitieren  • Melden
0
KeksDose
  

Zitat von mikomaniac

mikomaniac schrieb:


und warum nicht?


Wurde schon oft erklärt. Areagames und GamePRO/GameStar wohnen quasi unter einem Verlagsdach. Es macht wenig Sinn, wenn da jeder seinen eigenen Test schreibt.

Zitieren  • Melden
6
Alexander Voigt
  

Zitat von mikomaniac

mikomaniac schrieb:


und warum nicht?



Steht oben im Test. Lesen musst du leider schon selbst.

Zitieren  • Melden
8
mikomaniac
  

Zitat von Alexander Voigt

Alexander Voigt schrieb:


Nein.



und warum nicht?

Zitieren  • Melden
1
Alexander Voigt
  

Zitat von Wochenmarkt

Wochenmarkt schrieb:

Ist es euch nicht peinlich, hier nur noch kopierte Tests zu veröffentlichen?



Nein.

Zitieren  • Melden
14
Jace
  

Zitat von Wochenmarkt

Wochenmarkt schrieb:

Ist es euch nicht peinlich, hier nur noch kopierte Tests zu veröffentlichen?



Warum? Ist es Dir etwa peinlich den gleichen Quark zu posten den schon 100 andere abgelassen haben?

Zitieren  • Melden
17
Wochenmarkt
  

Ist es euch nicht peinlich, hier nur noch kopierte Tests zu veröffentlichen?

Zitieren  • Melden
3
KeksDose
  

Oh oh, hab auch schon 5 Stunden hinter mir und bin gerademal aus meinem Apartment raus. Das wird wieder in den dreistelligen Bereich gehen, ich merk das schon.^^

Zitieren  • Melden
2

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Watch Dogs

08.06.16 14:42 Uhr

Watch Dogs

Watch Dogs 2 wird Gold- und Deluxe-Editionen erhalten - Erster Trailer ist schon jetzt da!

Über Twitchs Werbeanzeigen ist der eigentlich für heute Abend angesetzte Watch Dogs 2-Trailer etwas früher veröffentlicht worden als geplant. 

07.06.16 16:03 Uhr

Watch Dogs

Watch Dogs 2 wird im November erscheinen und in San Francisco spielen

Noch vor der großen Watch Dogs 2-Enthüllung, die am morgigen Tag stattfinden soll, sind jetzt zwei wichtige Informationen bestätigt worden. 

06.06.16 18:01 Uhr

Watch Dogs

Watch Dogs 2 präsentiert sich im Teaser-Trailer

Ubisoft hat die Watch Dogs 2 benannte Enthüllungs-Seifenkiste einen mäßig steilen Hang heruntergeschubst. 

Autor: & Andre Peschke

Datum:

27.05.2014, 14:16 Uhr

Liken:

Inhaltsverzeichnis

Seite 1 :

Totale Vernetzung

Seite 2 :

Seite 5 :

Verwandte Spiele

Assassin's Creed IV: Black Flag

(PC, PS3, PS4, Wii U, XBO, XBox 360)

GTA V

(PS3, PS4, XBO, XBox 360)